Essay · von Hans-Jürgen Müller · S. 13
Essay , 1979

Hans-Jürgen Müller

Personelle Fehlbesetzung ?

Zu verhindern ist er offenbar nicht: Willi Bongard’s Kunstkompaß. Alle Jahre wieder ergötzt oder ärgert er die Kunstbranche. Den eigentlichen Auftraggeber, die Wirtschaftszeitung Capital, kümmern die Vorbehalte der Sachkundigen natürlich wenig. In erster Linie an steigender Auflage interessiert, nutzt Capital den Werbeeffekt des flotten Zahlenspiels geschäftstüchtig aus. Das Reizwort Kunst verspricht mehr Leser und ist immer für ein paar Schlagzeilen gut.

Was die Dauerehe Bongard/Capital so unverständlich macht, ist folgendes: Mitverantwortlich für den Auftrag an Willi Bongard, seinen Rechen-Evergreen jährlich up-to-date zu halten, ist Capital-Redakteur Bernd Katzenstein. Jener Katzenstein, der nebenberuflich als Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Galerien (!) fungiert. Jener Kunsthändler, die sich seit geraumer Zeit erbittert gegen den Folgerechtparagraphen zur Wehr setzen. Jenen Paragraphen, der nur Realität werden konnte, weil schwache Künstler mit Unterstützung cleverer Anwälte ahnungslosen Politikern einreden konnten, daß mit moderner Kunst spekuliert und somit leichtes Geld verdient werde. Diese Behauptung findet jedoch bei Willi Bongard’s Additionsspiel – und mehr ist der Kunstkompaß nicht – indirekt Bestätigung. Vor allem aber in seinem zweimal monatlich erscheinenden Informationsdienst ‚art-aktuell‘ unterstreicht er die Wertbeständigkeit und -Steigerung richtig gewählter Kunstobjekte. Mögen Galeristen die naiven Bemühungen Bongard’s, der modernen Kunst auf solche Weise neue Interessenten zuzuführen, belächeln und den Autor bereitwilligst mit internen Informationen dienen, viele Außenstehende nehmen das Gedruckte ernst.

Wenn aber jemand behauptet, von heutiger Kunst etwas zu verstehen (und von dieser Behauptung lebt Willi Bongard), dann sollte er wenigstens das Einmaleins der Fachbegriffe beherrschen. (Über die Unhaltbarkeit seiner Rechenmethode, die zur Findung der 100 besten Gegenwarts-Künstler führt, ist…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Hans-Jürgen Müller

Weitere Artikel dieses/r Autors*in