Titel: europa 79 , 1979

Ursula Schurr

Die Qual der Wahl

Notizen über den Verlauf der Jury

Über den Sinn und Zweck eines Kunstpreises gibt es viele widersprüchliche Meinungen. Sicher zu recht.

Anlaß sowie Auswahlkriterien eines Preises sind oft sehr fragwürdig. Man bedenke nur, daß Jurygruppen häufig bereits schon prämierte Künstler noch einmal auszeichnen, um damit möglichen Angriffen aus dem Weg zu gehen.

Unserem Preis in Höhe von 10 000 DM lag die Idee zugrunde, die Hälfte des Geldes an diejenige Galerie zu geben, die den späteren Preisträger vorgeschlagen hatte.
Dies entsprach dem Konzept der gesamten Veranstaltung, mit dem wir auf die Wichtigkeit der Zusammenarbeit von Galeristen und Künstlern aufmerksam machen wollten. Das zweite Neue unseres Preisgedankens war, in die Jury ausschließlich private Sammler zu wählen. Damit sollte verdeutlicht werden, wie wichtig und notwendig das Engagement solcher Menschen für die aktuelle Kunstszene und für die Durchsetzung junger Talente war und ist, ja beides in Verbindung mit dem Galeristen erst möglich macht. Für die Jury wurden von uns eingeladen: Oskar Ackermann (Köln), Gustav Adolf Baum (Wuppertal), Otto Dobermann (Münster), Wolfgang Hahn (Köln), Renate Hauff (Stuttgart), Dr. Rolf Krauss (Stuttgart) und Erwin Mutscher (Ulm). Mehr oder weniger bekannte Sammler, die sich alle mit zeitgenössischen Tendenzen beschäftigen und somit sicherlich auf unsere Avantgarde-Schau gespannt waren. Wir hatten nämlich auf den Kunstmärkten der letzten Jahre immer wieder zu hören bekommen, daß es wenig Neues in der Kunst gäbe und man sich deswegen auch nirgendwo engagieren könne. Als Mitveranstalterin von „europa 79“ und Begleiterin der Jury gab ich Informationen über die Künstler, aber auch über…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Ursula Schurr

Weitere Artikel dieses Autors