Titel: europa 79 , 1979

Hans-Jürgen Müller

Warum gerade den?

Einige Anmerkungen zur Ausstellung „europa 79“

Das unbestrittene Talent des Bildhauers Otto Herbert Hajek ist es, Großprojekte zu realisieren und den im politischen Alltag gestreßten Staatsbeamten kostbare Stunden für Kunstausstellungen abzuringen. Als er noch den Vorsitz im Deutschen Künstlerbund innehatte, sah man (endlich!) auch Parteiprominenz verschiedenster Couleur auf den Eröffnungen.
In diesem Jahr gelang es ihm auch, den IX. Internationalen Kunstkongreß nach Stuttgart zu holen. Dabei schaffte er es, Stadt, Land und Bund von der Attraktivität eines solchen Meetings zu überzeugen und öffentliche Gelder für das Mammutunternehmen zu bekommen. Um den Delegierten dieser „International Association of Art“ auch ein buntes Beiprogramm zu bieten, wurde die in Normalzeiten eher unauffällig wirkende Stuttgarter Kunstszene kräftig aufpoliert.
Daß der Deutsche Künstlerbund seine diesjährige Jahresausstellung im Württembergischen Kunstverein bestritt, spricht für die planerischen Fähigkeiten Hajeks. Daß beinahe alle im Telefonbuch aufgeführten Stuttgarter Galeristen Anfang Februar zu einer Vorbesprechung ins Rathaus kamen, um vor der Verteilung eines ansehnlichen Sonderetats ihre Wünsche anzumelden, verrät Hajeks psychologische Begabung.
Dr. Ursula Schurr, Max Hetzler und ich lehnten zunächst eine Beteiligung an der Großveranstaltung ab, weil wir in der Vergangenheit immer mit freien, nicht organisierten Künstlern partnerschaftlich zusammengearbeitet haben. Für uns ist der Künstler ein selbständiger Unternehmer, der eine (geistige) Ware produziert, für die in unserer Gesellschaft (zunächst) kein Bedarf herrscht. Es ist Aufgabe des verantwortungsbewußten Galeristen, diesem künstlerischen Gedankengut Anerkennung zu verschaffen und damit die wirtschaftlichen Probleme der Künstler erträglich zu gestalten.
Wenn wir uns letztlich doch bereit fanden, an der Gestaltung des Programmes mitzuwirken, dann…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Hans-Jürgen Müller

Weitere Artikel dieses Autors