Ausstellungen: Venezia '79 - la Fotografia · von Klaus Honnef · S. 116
Ausstellungen: Venezia '79 - la Fotografia , 1979

Klaus Honnef

„Venezia ’79 – la Fotografia“

Klaus Honnef, ständiger Mitarbeiter von „Kunstforum international“, in den letzten Jahren durch seine Ausstellungen (im Rheinischen Landesmuseum Bonn) und Aufsätze zum Thema Fotografie hervorgetreten, Gastdozent an der Fachhochschule in Kassel, ebenfalls auf dem Gebiet der Fotografie, hat zusammen mit Evelyn Weiss die fotografische Abteilung der documenta 6 im Jahre 1977 in Kassel zusammengestellt. Deshalb erschien es „Kunstforum international“ besonders reizvoll, ihn zu einer kritischen Würdigung von „Venezia ’79 – 1a Fotografia“ zu bitten.

Venedig im Sommer. Brütende Hitze über Mittag, schwül, abends angenehme Kühle mit leichtem Wind. Ist man zu leicht angezogen, kann man sich rasch erkälten. Wimmelnde Menschenmassen rund um den Markusplatz, drangvolle Enge in den Gassen, ein Auflauf vor der Seufzerbrücke, die Dogenpalast und Gefängnis miteinander verbindet, nur, um sie zu fotografieren. Deutsch scheint die Landesprache, häufig österreichisch oder schweizerisch eingefärbt. Hin und wider hört man englische Sprachbrocken, oder, hemdsärmelig dahingesagt, niederländische. Italienisch hört man kaum. Weiter weg von dieser Bannmeile des Tourismus sind die Venezianer noch unter sich. Auf dem Markt in der Via Garibaldi kriegt man weiße Pfirsiche, grüne Tomaten sowie rote in eigenwilliger Formschwellung, von denen man sicher sein kann, daß sie nicht nach Wasser schmecken. Die ästhetisches Aussehen einseitig bevorzugenden Vorschriften der Europäischen Gemeinschaft scheint man hier zu mißachten.
Venedig im Sommer. Die Restaurants und Trattorias bieten Pizza, Würstel, Gulasch mit Spaghetti, Touristenmenüs an. Sie sind randvoll. Die guten, einfachen Gaststätten, wo frisch zubereitete Speisen die Karte bestimmen, sterben allmählich aus. Als ich in der Trattoria Malamocco freudig einen haus…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang