Titel: Deutsche Kunst, hier, heute · von Zdenek Felix · S. 185
Titel: Deutsche Kunst, hier, heute , 1982

Auf hohem Roß

Kunstkritik im Spiegel der deutschen Presse

von Zdenek Felix

Vor kurzer Zeit kündigte die Frankfurter Allgemeine Zeitung in einer Anzeige die Herausgabe des neuen „Büchertagebuchs“ an. Bereits im fünfzehnten Jahrgang publiziert, enthält die Ausgabe 1981 die stattliche Zahl von „321 Buchbesprechungen von insgesamt 405 Büchern, erschienen in 147 Verlagen. 176 Rezensenten kommen zu Wort. Die Auswahl erfolgt aus insgesamt 1848 (!) in diesem Zeitraum in allen Teilen der FAZ erschienenen Buchbesprechungen“. Die Publikation weist 516 Seiten auf, eine reiche Lektüre. Man stelle sich vor, daß auch die „Süddeutsche Zeitung“, die „Frankfurter Rundschau“ und „Die Zeit“ ähnliche, den literarischen Kritiken gewidmete Publikationen herausgeben würden. Mit einiger Sicherheit ginge die Gesamtzahl der Seiten solcher Editionen an die 2000. Und wieviele Seiten müßte dann jene Publikation enthalten, die sich zum Ziel gesetzt hat, die jährliche Bilanz der in deutschen Zeitschriften erschienenen literarischen Kritiken zu ziehen?

Während die bundesdeutsche Literaturkritik mit stolzen Zahlen aufwarten kann, nimmt sich die Kunstkritik des gleichen Raumes eher bescheiden aus. Beim Blättern in jeder beliebigen Sonntagsbeilage oder bei der Lektüre jeder beliebigen Feuilleton- und Kulturseite der bundesdeutschen Presse läßt sich die quantitative Überlegenheit der Literatur-, Theater- und Musikkritik über die Kunstberichterstattung leicht feststellen. Wieviele Seiten Inhalt enthielte wohl eine Publikation, die ausgewählte Kritiken zur heutigen Kunst im Zeitraum eines Jahres beispielsweise bei der FAZ umfassen würde? Diese imaginäre Publikation wird es vermutlich so schnell nicht geben, so daß die Frage nur im Bereich des Rhetorischen bleibt. Ein Almanach, eine selektive Zusammenfassung der deutschen Zeitungskritiken eines Jahres ließe sich jedoch denken….

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang