Ausstellungen: Düsseldorf/Stuttgart · von Reinhard Ermen · S. 352
Ausstellungen: Düsseldorf/Stuttgart , 1995

Reinhard Ermen

Das Abenteuer der Malerei

»Eine Reise in die Bilderkunst der neunziger Jahre«

Ein Gemeinschaftsprojekt des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf, und des Württembergischen Kunstvereins, Stuttgart

Düsseldorf, 14.5. – 25.6.1995/Stuttgart, 18.5. – 2.7.1995

Die Do-X erhob sich 1929 erstmals in die Lüfte; sie war, je nach Betrachterperspektive, ein Monster oder ein Weltwunder, in jedem Falle aber ein Widerspruch in sich selbst: ein Dinosaurier, ein Meisterwerk der Ingenieurskunst, ein fliegendes Umweltverbrechen oder schlicht und einfach ein Flugschiff. Geschoben und gezogen von 12 Siemens-Jupiter Motoren à 525 PS auf sechs Tandem-Gondeln, die über dem 48 Meter langen Flügel installiert waren, bot es in mehreren luxuriösen Kabinen 69 Fluggästen Platz. 1929 stellte die Do-X mit 169 Testpersonen einen Belastungsweltrekord über dem Bodensee auf, der mehr als 20 Jahre lang ungebrochene Gültigkeit hatte. In einem monumental anmutenden Kraftakt setzt dieses Riesenflugzeug gerade zum Start an, – welch ein Bild, um zur „Reise in die Bildkunst der neunziger Jahre“ mit dem Titel: „Das Abenteuer der Malerei“ zu laden. Das schöne Bild selbst stammt von keinem der 34 teilnehmenden Künstler und Künstlerinnen, die Fotografie aus dem „Lufthansa Archiv/Dornier“ wurde von Martin Henschel, dem Direktor des Württembergischen Kunstvereins, höchstpersönlich koloriert. Zusammen mit Raimund Stecker, seinem Düsseldorfer Amtsbruder, hat er diese Ausstellung initiiert, die jeweils mit den gleichen Künstlern gleichzeitig in Düsseldorf und Stuttgart zu sehen ist.

In der Tat ein ABENTEUER, eine solche keinesfalls alltägliche Ausstellung zum Lobe der „Malerei als peinture“, gesetzt in eine Zeit, wo der „Hunger nach Bildern“ sich zukunftsgewiß auf die kommenden virtuellen Welten freut. Und…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang