Ausstellungen: Nordrhein-Westfalen , 1984

Was tun? Der Wind ist nicht günstig.

Ausstellungen in Bonn, Köln, Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach

Manches spricht für Zynismus als letzte Waffe. Wo sich das politische Alltagsgeschäft, das uns alle betrifft, so klebrig darbietet, ist dem Wahrheitsdreck schwer zu entkommen. Schöne Kunst? Kunst, die an Schönheit erinnert? Wofür? Max Hetzler (Köln) hat für „G.E.L.D.“, Albert Oehlens Ausstellung, die Galerie umgebaut. Miefige Bimsstein-Architektur unterstreicht die klebrig-gemeine Atmosphäre der Malerei. Wo die Atmosphäre des Kellerraumes am deutlichsten ist, betrachtet Albert Oehlen „mit verschlissener Unterhose“ ein Kultstück der Sammelleidenschaft und der Finanzsucht: die blaue Mauritius. Ein böses Bild und dies ein herausragendes auch. Im schmutzigen Grau-Braun der Bildkomposition mit Selbstporträt hält sich das leuchtende Blau als sinkender Stern oder blanker Betrug. Ob der Hinweis auf die Unterhose dem ganzen Mehrwert verleiht, bleibt die Frage, die mich vor Oehlens Bildern immer wieder verdrossen macht. Nocheinmal das Duell zwischen dem Dumpfen und dem Schönen in „Als Gott den Rock erschuf, muß er geil gewesen sein“. Matisse oder Yves Klein und die Bildzeitung mischen sich bei der Begegnung mit dem blauen Akt. Der Kopf des Betrachters ohne Körper, eine Büste gemalt im Maldreck. Wenig attraktiver Rest der Schönheit vor ‚enthauptetem‘ Blick. Was für Gesichter schauen da in was für Räumen auf was für Bilder? Dumpf, trist, klebrig, alles auf der Oberfläche. Noch ein Vogel auf Stacheldraht. Na, und. Alles naheliegend.

Mehr zu schaffen machen da schon die verqueren, verwachsenen, verquollenen Figuren von Thomas Lange in der Düsseldorfer Galerie Zimmer. Verquälte Beziehung zum Körper „Leibeigenschaften“, die sich nicht aus sich selbst…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang