Magazin: Publikationen · von Knud Pedersen · S. 204
Magazin: Publikationen , 1974

KNUD PEDERSEN

Der Kampf gegen die Bürgermusik

Im folgenden drucken wir mit der freundlichen Genehmigung des Verlages Michael Werner, Köln, drei weitere Kapitel aus ‚Der Kampf gegen die Bürgermusik‘ von Knud Pedersen, ab. (Kapitel 1 und 2 in KUNSTFORUM Bd. 6/7). Die dänische Originalausgabe ‚Kämpen mod Borgermusikken‘, erschienen 1968 in Kopenhagen, wurde von Knud Pedersen und Ludwig Gosewitz ins deutsche übersetzt. Das Buch schildert die Szene Kopenhagens der 60er Jahre. In den nächsten Bänden des KUNSTFORUM werden wir jeweils einige weitere Kapitel nachdrucken.

Die bei Michael Werner erschienene deutsche Ausgabe hat 175 Seiten und kostet DM 10,-

Das ‚Bild der Stadt‘. Der Bildersturm gegen die Salons.

Ganz langsam wurde in dieser Zeit eine der Ideen geboren, die meine Zukunft und deren Kampf gegen die Bürgermusik formen sollten, denn die Bürgermusik war in dieser Zeit nicht bloß eine Spießbürgerei, sondern eine Spießbürgerei mit Kunstinteresse, ja manchmal waren es die Künstler selbst.

Ich wollte die Bilder der Künstler hinaus aus den Ausstellungssälen schleppen und sie mitten auf der Straße auf einer großen Staffelei ausstellen. So hätten die Straßenbahnreisenden, die Taxichauffeure und die Altersrentenempfänger auch etwas zu sehen.

‚Das ist H.C. Andersen‘, sagte der alte Professor Elof Risebye, als ich ihn besuchte und von der Idee erzählte.

‚Das kann der Anfang werden, die verkehrte Feierlichkeit im Kulturleben niederzubrechen‘, sagte der feine alte Maler Povl Schröder, der selbst ein großes Ölbild von Bonnard mit vier Reißzwecken in seiner Dachwohnung aufgehängt hatte. Die Kunst ist für jeden Menschen da. Um das notwendige Geld für die Aufstellung des ersten ‚Bildes der Stadt‘ zu beschaffen,…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang