Gespräche mit Kunstvermittlern · von Angela Köhler · S. 193
Gespräche mit Kunstvermittlern , 1978

Interview mit Harald Szeemann

Zunächst zu dem Platz, den das Unternehmen „Monte Verità“ einnimmt in Deiner persönlichen Geschichte der Ausstellungen, die Du gemacht hast und die Du planst: Du sprichst in Deinem Einleitungstext zum Katalog von dem Wunsch, der im Tessin entstand, „La Mamma“ und „Il Sole“ „direkt in der Landschaft“ bzw. „auf einem Heiligen Berg“ auszustellen. Sind diese beiden Ausstellungsprojekte auch aus dem Tessin heraus entstanden, wie weit warst Du mit diesen Projekten, als sich ergab, daß der Monte Vcrita eine eigene Ausstellung verlangte, und wieweit sind jetzt „La Mamma“ und „Il Sole“ innerhalb der Monte Verità-Ausstellung mitrealisiert?

Ich glaube, der Bruch hat nach der Documenta 5 stattgefunden, als ich das Gefühl hatte, daß in diesem öffentlichen Rahmen eine Menge Dinge nicht mehr gesagt werden können. Und eine wichtige Sache war für mich, gewissermaßen die Dimension der Intimität im Rahmen einer Ausstellung wiederzufinden, die einfach in so einem Riesenapparat verlorengeht. Das Bedürfnis, nur noch Ausstellungen zu machen, die keinen Energieverlust mehr durch diese Dimension der öffentlichen haben, und auf der anderen Seite, die stärker mit meinen eigenen Interessen verbunden sind, obwohl natürlich zu der Zeit Kunst zu meinen Hauptinteressen gehörte. Auf der anderen Seite wollte ich dem Ausdrucksmittel Ausstellung nicht untreu werden, denn ich sehe das wirklich als eines der umfassendsten Ausdrucksmittel an. Ich habe dann versucht, meinen ganzen Unternehmungen einen Namen zu geben und kam dann eben auf das MUSEUM DER OBSESSIONEN. Und da das Museum der Obsessionen nicht realisiert werden kann, nämlich immer nur ein Museum im Kopf ist,…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang