Titel: Erotik in der Kunst heute · S. 90
Titel: Erotik in der Kunst heute , 1981

Über Sexualität und Erotik im Film

Wesen und Wirkung –
Marginalien zu einem mißverständlichen Thema
von Hannes Schmidt

„Sexual Behaviour, Human
Sexual behaviour may be defined as any activity – solitary, between two persons, or in a group – that induces sexual arousal. There are two major determinants of sexual behaviour: the inherited sexual response patterns that have involved as a means of ensuring reproduction and that are a part of each indivual’s genetic inheritance, and the degree of restraint or other types of influence exerted on the individual by society in the expression of his sexuality.“ Encyclopaedia Britannica Chicago London etc. 1979

„Sexuelle Bräuche und Ausdrucksweisen
sind kulturell geformte und gesellschaftlich regulierte Normen als Orientierungsmuster menschlichen Sexualverhaltens. Sie bewirken eine gewisse kulturelle Kontinuität ethisch-moralischer Werte, indem ihre Beachtung durch Sanktionen gesichert wird.“

„Erotik (gr.)
Lehre von der Liebe bzw. der Liebeskunst. Im weitesten Sinne alle körperlichen und geistigseelischen Formen der Liebe, einschließlich der gleichgeschlechtlichen Beziehungen (Homoerotik) oder der Selbstliebe (Autoerotik). Im engeren Sinne meint Erotik auch ausschließlich die körperliche Beziehungen zwischen Sexualpartner. Der Begriff wird jedoch am meisten gebraucht zur Beschreibung der sublimierten, d.h. der geistig-seelischen Bereiche des sexuellen Kontaktes. Hierzu gehören Gestaltungen der Kunst sowie weite Bereiche der menschlichen Kommunikation, einschließlich Publizistik, Werbung und Mode. Die Erscheinungsformen reichen von der versteckten Anspielung oder Symbolisierung bis zur unverhüllten Darstellung sexueller genitaler Kontakte, bei der die Grenze zur Pornographie schwer zu ziehen ist.“

„Pornographie (gr.)
sprachliche und/oder bildliche Darstellung sexueller Akte unter einseitiger Betonung des genitalen Bereichs (zuweilen in Verbindung mit Perversionen) und unter Ausklammerung der…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang