Titel: Farbe und Architektur · S. 182
Titel: Farbe und Architektur , 1983

Autorenbiographien

Das Essener Kolloquium „Farbe und Architektur“ fand als Begleitveranstaltung zu einer gleichnamigen Ausstellung mit Studentenarbeiten aus dem Studiengang Gestaltungstechnik statt. Folgenden Studenten sei auch an dieser Stelle für ihre Mitarbeit bei der Vorbereitung der Ausstellung gedankt: Ralf Blaschke, Rainer Bolduan, Thomas Lau, Ulli Marquardt, Rainer Neubert, Matthias Pelke, Günter Schrammen, Erik Voss, Bernhard Zimmermann. Dieses Heft bildet nur partiell Struktur, Verlauf und Inhalt des Essener Kolloquiums ab. Dies hängt damit zusammen, daß auf die Veröffentlichung mehrerer Beiträge verzichtet werden mußte, da Manuskripte bzw. Bildmaterial nicht rechtzeitig zur Verfügung standen. Bei den publizierten Texten handelt es sich in der Regel um überarbeitete Fassungen der Referate. Einige Beiträge wurden neu in das Heft aufgenommen. Der Vollständigkeit halber sei hier in alphabetischer Reihenfolge die komplette Rednerliste abgedruckt. Nach dem Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Peter Neumann-Mahlkau, und dem Dekan des Fachbereichs 4, Prof. Dr. Matthias Kohn (Begrüßung) sprachen: Dr. Christel Darmstadt (Studio Farbe und Architektur, Bochum), Prof. Stephan Eusemann (Akademie der bildenden Künste, Nürnberg), Hervé Fischer (Sorbonne, Paris), Friedrich Ernst von Garnier (Farbdesign im Städtebau, Taunusstein), Paul De Gobert (Atelier de Peinture Murale, Brüssel), Werner Klaholz (Herberts Baufarben, Stuttgart), Prof. Karl Otto Lüfkens (Universität Essen), Dr. Udo Mainzer (Landeskonservator Rheinland, Bonn), Dr. Hermann Pelshenke (BASF Farben & Fasern, Münster), Walfried Pohl (Grafiker und Kunstkritiker, Bonn), Prof. Hans K. Schlegel (Fachhochschule Stuttgart), Prof. Hermann Sturm (Universität Essen), Prof. Dr. Rainer Wick (Universität Essen).

Autoren dieses Heftes:

Christel DARMSTADT, Dr., Studio Farbe und Architektur, Löwenzahnweg 13, 4630 Bochum 1

Studium der Kunstgeschichte, der Kunstpädagogik und der Erwachsenenbildung.

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang