Titel: Künstlerehen , 1978

Baumgartl / Rinke

Monika Baumgartl (geboren 1942 in Prag), studiert von 1966 bis 1968 Fotografie in Hofheim; sie hat als Schauspielerin gearbeitet und wurde Assistentin von Gerry Schum. 1970 beginnt die Zusammenarbeit mit Klaus Rinke, mit dem sie auch ausstellt. Monika Baumgartl hatte 1974 ihre erste Einzelausstellung. Auf die Frage, ob die Situation einer künstlerisch tätigen Frau besonders schwierig sei, antwortet sie: „Frauen sind sich sowieso erst einmal spinnefeind, sehen die Konkurrenz, wahrscheinlich noch mehr als Männer … Im Grunde sollte es aber gar keine Rolle spielen, ob ein Mann oder eine Frau das und das Kunstwerk gemacht hat. Ich persönlich habe nicht die Erfahrung gemacht, daß ich als Frau weniger Möglichkeiten hätte, Kunst zu machen oder auszustellen. Gerade in der Kunst ist die „Unterdrückung der Frau“ nicht so vorhanden wie sonst in der Gesellschaft“.

Klaus Rinke (geboren 1939 in Wattenscheid/Ruhr), studiert von 1957 bis 1960 freie Malerei an der Folkwangschule in Essen, 1960 Übersiedlung nach Paris, erste Fotoarbeiten: Bewegungen des eigenen Körpers in der Natur, Zusammenarbeit mit Urte Rinke, Frankreichaufenthalt bis 1964, Rückkehr nach Düsseldorf, Aufgabe der Malerei 1966, Vorführung des „Begehbaren Wassersackes“ in der Ausstellung „12 Environments“ 1968 in der Kunsthalle Bern. Seit 1970 Zusammenarbeit und Ausstellungen mit Monika Baumgartl. Klaus Rinke sagt über seine Anfänge: „Ich bin Maler gewesen. Einen Monat an einem Kopf meißeln, war nicht meine Sache. Bis ich dann sah, daß color field, daß die Konsequenz der Fläche in eine Sackgasse führte. ’65 habe ich dann mit plastischen Dingen angefangen, aber ich wollte nicht Kunst für…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Michael Schwarz

Weitere Artikel dieses Autors