Essay · von Hans-Jürgen Müller · S. 12
Essay , 1978

Hans-Jürgen Müller

Die finanziellen Ängste der freien Künstler

In jüngster Zeit ist seitens unserer Politiker viel von sozialer und wirtschaftlicher Hilfe für bildende Künstler die Rede. Nimmt man die schöngefärbten Worte für bare Münze, könnte man»meinen, die Bundesrepublik würde sich vom Wirtschaftswunderstaat zu einem Kulturstaat entwickeln. Doch eine solche Schlußfolgerung ist voreilig.

Einzelne Maßnahmen, die bisher zur finanziellen Absicherung erfolgloser Künstler getroffen wurden, belasten das Staatsbudget um keine Mark.

Das sogenannte Folgerecht, nach dem jeder Wiederverkauf von Kunstwerken mit einer steuerähnlichen Abgabe von fünf Prozent bestraft wird, geht ausschließlich auf Kosten des Kunsthandels. Auch ein sogenannter Sozialfond, der für wirtschaftlich schlechter gestellte Künstler gedacht ist, belastet nur Galeristen und gut verdienende Künstler. Im Grunde genommen eine sehr christliche Methode.

Aber warum wird dieses Prinzip befohlener Nächstenliebe dann nicht auch in anderen Berufszweigen praktiziert? Und wer legt die Notgroschen zur Seite, wenn einmal ein Galerist den Offenbarungseid leisten muß? In jeder anderen Branche würden ähnliche Maßnahmen auf den erbitterten Widerstand der Betroffenen stoßen. Die arglose, idealistische Schar der Künstler und Galeristen aber hat den gesetzgeberischen Zaubertrick erst bemerkt, als es bereits zu spät war. Man stelle sich einmal vor, Rechtsanwälte oder Ärzte, in deren Wartezimmer sich keine Klienten mehr einfinden, würden den Gesetzgeber um materielle Unterstützung ersuchen!

Doch selbst wenn solches geschähe, kann man sicher sein, daß es kaum zu ähnlichen Verordnungen wie im Falle der bildenden Künstler käme.

Zugegeben, die wirtschaftliche Lage vieler Maler und Künstler ist nicht sehr gut. Nur über die Ursachen ist sich anscheinend niemand so recht im Klaren. Wir Deutschen sind eben kein…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Hans-Jürgen Müller

Weitere Artikel dieses/r Autors*in