Kommentar , 1973

Klaus Honnef

TAGEBUCH

Eine Vorbemerkung

Ehe ich mit meinen Aufzeichnungen beginne, möchte ich erklären, weshalb ich mich dazu der Form des Tagebuches bediene. Dies scheint umso angebrachter, als eine andere deutsche Kunstzeitschrift, das ‚Kunstwerk‘ nämlich mit den Notizen ihres Herausgebers Klaus Jürgen Fischer bereits ein ‚Kunstkritisches Tagebuch‘ veröffentlicht, und es so aussehen mag, als solle das im ‚Kunstforum‘ der dort erzielten Leser-Resonanz wegen oder aus Mangel an eigenen Ideen, nachgeahmt werden. Kommt noch hinzu, daß eine journalistische Äusserung, die ausdrücklich als eine aus der privaten Perspektive deklariert wird, dem Leser den Eindruck vermittelt, er werde unmittelbar in die private Sphäre miteinbezogen, was dadurch noch an Reiz gewinnt, wenn es sich um die Äusserung eines Menschen handelt, der kraft seiner beruflichen Position zum inneren Zirkel eines gesellschaftlichen Bereichs gehört, der aus bestimmten Gründen besonderes Interesse hervorruft. Ein solcher Bereich ist unbestreitbar der, den man zu Recht, seiner charakteristischen Mechanismen halber, als ‚Kunstbetrieb‘ bezeichnet. Eine private Äusserung aus dem inneren Zirkel dieses ‚Kunstbetriebs‘ verheisst also stets den ‚Blick hinter die Kulissen‘ und hat mithin eine gewisse Attraktivität für sich. Doch nicht deshalb habe ich mich für die journalistische Form des Tagebuches entschieden. Vielmehr, weil ich es satt bin, über Kunst und all‘ die ausserkünstlerischen Faktoren, die direkt oder indirekt damit zusammenhängen, allein – und wie bislang geübt – von einer angeblich über-individuellen Warte aus zu schreiben, so zu tun, als spielten individuelle Motive, Vorlieben und Abneigungen beispielsweise, die nicht sachlich begründet sind, keine Rolle. Sicher, jede Äusserung, auch die nicht durch Autorennachweis auf ihren Urheber…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang