Kommentar · von Klaus Honnef · S. 270
Kommentar , 1977

Klaus Honnef

Tagebuch

Montag, den 27. Dezember

Was eine gute Fotografie ausmacht, glaube ich jetzt zu wissen. Es ist eigentlich ganz einfach, war aber das Resultat eines Jahres intensivster Arbeit und zuletzt der Auseinandersetzung mit dem fotografischen Werk von Albert Renger-Patzsch. Ich schließe einen vierzig Seiten langen Text ab, der den Katalog zur Ausstellung einleiten wird, die das Rheinische Landesmuseum Bonn übernächste Woche eröffnet. Mehr als drei Wochen habe ich daran geschrieben, auch Weihnachten ist dabei drauf gegangen. Doch intellektuell zum mindesten hat sich die Arbeit gelohnt. Ob der Aufsatz den Aufwand rechtfertigt, kann ich erst ein Jahr später feststellen. Noch bin ich viel zu dicht dran. Renger-Patzschs Werk ist – soweit überhaupt bekannt – umstritten. Daß es umstritten ist, liegt einzig am Bannfluch Walter Benjamins gegen Titel und Auswahl von dessen Buch ‚Die Welt ist schön‘. Der Titel im übrigen stammt nicht vom Autor, er wurde ihm, wie Fritz Kempe vor zehn Jahren im Vorwort zu einem Katalog einer Ausstellung von Renger-Fotos im Essener Folkwang-Museum mitteilte, durch den Verleger Kurt Wolff aufgezwungen. Ursprünglich sollte er wohl ‚Die Dinge‘ heißen. Aufschlußreicher als der Titel ist dann auch die Auswahl, die Renger-Patzsch zusammen mit dem Herausgeber, dem damals ungeheuer weitsichtigen Carl Georg Heise, vorgenommen hat. Und an dieser kann sich tatsächlich ein Disput entzünden. Betrachtet man Renger-Patzschs Fotografien vom technischen Standpunkt aus, so läßt sich kein Unterschied bei ihnen erkennen. Sie zeugen allesamt von der optischen Auffassungsgabe des Autors, seinem ausgebildeten Geschmack, seiner Begabung für einen sprechenden Ausschnitt und einem ausgesprochen ‚fotografischen‘ Sinn. Aber…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang