vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Titel: Architekturmuseen/Architekturvermittlung · von Walter Grasskamp · S. 182 - 183
Titel: Architekturmuseen/Architekturvermittlung , 1980

Jugoslawien

Arhitekturni Muzej Ljubljana

Kunstforum: Wann und warum ist in Ljubljana ein Architekturmuseum gegründet worden?

Peter Krecic: Es ist 1972 gegründet worden, weil die 1969 gegründete Vereinigung slowenischer Architekturkritiker eine Informationsbasis vermißte und zur Gründung einer Sammlung und einer Bibliothek im Rahmen eines Architekturmuseums riet, was durch „Sinteza“, eine in Ljubljana ansässige Kunstzeitschrift unterstützt und durch das Angebot der Erben des Architekten Joze Plecnik begünstigt wurde, die das Haus und den Nachlaß von Plecnik zur Stiftung anboten, Plecnik war ein Otto-Wagner-Schüler. Die Stadtverwaltung nahm diese Stiftung an, um ein Architekturmuseum daraus zu entwickeln, und verband das mit der Biennale des Industrie-Designs, die nun von uns organisiert wird.

Kunstforum: Ich habe gesehen, daß Sie eine breite Aufgabenstellung haben, sich neben der Architektur, dem industrial design auch mit der Fotografie, Typografie, mit graphic design befassen, füllen Sie damit Lücken aus, die bisher im jugoslawischen Museumswesen bestanden haben?

Krecic: Ja, vor allem das Gebiet der Architektur war vernachlässigt worden, was ein wenig mit der Geschichte des Landes zusammenhängt. Bis 1918 gehörten wir zu Österreich-Ungarn mit seinen in Wien zentralisierten Kulturinstitutionen, wir hatten nur ein Provinz-Museum, das jetzt das Nationalmuseum ist, wir hatten einen großen Nachholbedarf, aber die Gründung des Architekturmuseums zeigt, daß hier einiges in Bewegung geraten ist. Es ist auch nicht so, daß wir in unserer Sammlung die Hauptsache sehen, die Sammlung ist nur der passive Teil des Museums, wichtig für uns ist es, die Trennung aufzuheben zwischen den Leuten, die sich nur in der Kunst auskennen, und denen, die sich nur mit industrial design befassen, darüber…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

von Walter Grasskamp

Weitere Artikel dieses/r Autors*in