Nachrichtenforum: Personalien , 1993

KÖLN – Am 1.5.94 tritt Kathinka Dittrich van Weringh (52) die Nachfolge von Peter Nestler (SPD) als Kulturdezernent der Stadt Köln an. Die SPD nutzte ihr mit der CDU abgesprochenes Vorschlagsrecht zugunsten der parteilosen Kandidatin. Seit 1967 steht die examinierte Dolmetscherin, die nach einem Studium der Geschichte, Politologie und Anglistik über ein filmgeschichtliches Thema promovierte, in Diensten des Goethe-Instituts. Seit 1990 ist sie Gründungsdirektorin des Instituts in Moskau. Hilmar Hoffmann, ihr bisheriger Vorgesetzter, bescheinigt ihr, »in Köln für Wirbel« sorgen zu können. Die als äußerst »dynamisch und kreativ« eingeschätzte Kulturvermittlerin wird von allen Seiten mit Vorschußlorbeeren bedacht. »In der Kultur läßt sich mit dem Begriff der Ausgewogenheit nichts anfangen«, lautet einer ihrer Grundsätze.

ESSEN – Der 35 Jahre alte Jurist Oliver Scheytt ist im September für acht Jahre als erster Kulturdezernent der Stadt Essen vereidigt worden. Das Amt wurde durch Abtrennung vom Schuldezernat neu geschaffen. Der gebürtige Essener war vor seinem Studium der Jurisprudenz »Jungstudierender« an der Folkwangschule. Parallel zum Studium engagierte er sich beim Kulturamt Essen und beim Sekretariat für gemeinsame Kulturarbeit in Nordrhein-Westfalen. Seit 1986 arbeitete für den Deutschen Städtetag, zuletzt als Beauftragter für die neuen Bundesländer.

KASSEL – Der Geschäftsführer der »documenta und Museum Fridericianum Veranstaltungs GmbH«, Alexander Fahrenholtz, übernimmt im baden-württembergischen Ministerium für Kunst die Leitung der Zentralabteilung. 1989 wurde er erster hauptamtlicher Geschäftsführer der documenta GmbH, zuvor war er persönlicher Referent des Oberbürgermeisters von Pforzheim.

FRANKFURT – Der Direktor des Museums für Moderne Kunst, Jean-Christophe Ammann, wird Kommissar des deutschen Pavillons für die Biennale Venedig 1995. Er wählte…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang