Nachrichtenforum: Aktionen, Pläne & Projekte · von Jürgen Raap · S. 12
Nachrichtenforum: Aktionen, Pläne & Projekte , 1994

Frankfurt: Krawattenskulptur

Bankiers sind gemeinhin Krawattenträger, und so sei es durchaus stimmig, „mit Pathos und einer Prise Ironie“ jenes Tuch mittels Kunst gar „zur Flagge“ zu erheben, meint Dr. Bernd Thiemann, Vorstandsvorsitzender der Frankfurter DG-Bank. Deren Domizil, Europas zweithöchster Büroturm mit 50 Stockwerken, wurde unlängst um eine 12 Meter hohe und 7,5 Tonnen schwere Schlips- und Kragen-Plastik bereichert. An diesem „Inverted Collar and Tie“-Werk arbeitete das Künstlerehepaar Claes Oldenburg und Coosje van Bruggen zwei Jahre lang; realisiert wurde die Fiberglas-Konstruktion schlielßlich bei einer Spezialfirma in Kalifornien. Die Kosten in Höhe von 1.5 Mill. DM waren bereits in der Bausumme berücksichtigt worden.

St. Petersburg: Krieg und Frieden

„Dieses Jahrhundert geht ans Automobil, es gab uns Freiheit und Unfreiheit zugleich“, verkündet HA Schult und rührt dabei kräftig die Werbetrommel für seinen Sponsoren, einen Kölner Autokonzern, der dank des „Machers“ (Schult über Schult) an exponierter Stelle eines seiner Produkte für den russischen Markt präsentieren kann: vor dem Marmor-Palais, das Katharina II. 1785 ihrem Geliebten Grigori Orlow in St. Petersburg erbauen ließ, stand bis 1992jener Panzerwagen auf einem Sockel, von dem aus Lenin im April 1917 zum Kampf für die Revolution aufgerufen hatte. Dieses Denkmal nannte man den „Feind des Kapitals“. Schult bestückte kürzlich den leeren Sockel mit der Marmor-Version eines Ford Mondeo und ließ dazu verlauten, das Denkmal einer Ideologie mache nunmehr Platz für das einer anderen Ideologie. „Der ‚Feind des Kapitals‘ weicht dem ‚Fetisch Auto‘. Die Gegenwart nimmt Platz auf dem Sockel der Epoche. “ Der Auto-Coup war Auftakt zu einem „Aktions-Drama“ unter dem Titel…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang