Ausstellungen: Wien , 1993

Christian Kravagna

LAX

Je nach Aussprache gibt „LAX“ der so bezeichneten Ausstellung eine unterschiedliche Färbung und einen unterschiedlichen Anspruch. Auch die Kritik muß je nachdem ausfallen. Zumindest drei Lesarten drängen sich auf. Zunächst die faktisch-buchstäbliche: LA-ex, raus aus LA, weg von Los Angeles, ab nach Wien. Dann die thematische: LA-ex, Los Angeles am Ende, Kunst reagiert auf Verfall und sozialen Niedergang. Schließlich die selbstironische: lax, halbherzig, schwachbrüstig. Letztere wäre selbstverständlich gegenteilig zu verstehen, denn als lax würden sich die Kalifornier mit ihrem „Bad-boy-Image“ (sorry, one girl included) wohl als letztes charakterisieren – und ihre Promotoren schon gar nicht.

Mit Ausnahme von Jeffrey Vallance bilden die Künstler – Chris Burden, Paul McCarthy, Mike Kelley, Raymond Pettibon, Lari Pittman, Nancy Rubins und Jim Shaw – einen Ausschnitt aus „Helter Skelter“, dem von Paul Schimmel im MOCA von Los Angeles Anfang 1992 ausgerichteten Szenenschnitt durch die „Westcoast-Kunst“ der 90er Jahre. Wirtschaftliche Rezession, restriktives politisches Klima, soziale Misere und schließlich die Sättigung mit der schönen teuren Objektkunst der 80er Jahre rücken eine künstlerische Produktion ins Blickfeld, die sich mit Gewalt, Unterdrückung, Rassismus, Sexualität, dem Makabren und dem Schmutzigen auseinandersetzt.

Schimmels Ausstellung – eine der meistrezipierten des Jahres – brachte aber auch einen neuen Expressionismus ins breitere Bewußtsein, den man sich noch vor kurzem kaum hätte vorstellen können. Neben den verschiedenen Neuinterpretationen von Konzeptkunst und abstrakter Malerei scheint dieser sich mit Elementen von Pop- und Junk-art vermischende Expressionismus eine weitere Version des gegenwärtigen Rekurses auf die Kunst der 60er Jahre zu sein. Chris Burden fungiert in dieser Hinsicht gewissermaßen…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Christian Kravagna

Weitere Artikel dieses Autors