vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Nachrichtenforum: Museen & Institutionen · S. 458 - 458
Nachrichtenforum: Museen & Institutionen , 1994

München: Foe 156

Das Münchener FOE 156 existiert seit nunmehr fünf Jahren und versteht sich als Forum für junge, engagierte raumbezogene Kunst. In Kürze wollen die Betreiber, nämlich die Ateliergemeinschaft „Collage e.V.“, das Programm auf Performance und Experimentalvideos erweitern und außerdem eine Videothek einrichten. Kontakt: FOE 156, Oberföhringer Str. 156, 81925 München, Tel. 089/34 15 31 oder 957 95 06, Fax 089/39 73 71.

Schweiz: Furkart

1983 entdeckten James Lee Byars und der Galerist Marc Hostettler aus dem schweizerischen Neuchâtel die Furkapaßhöhe als Kunstort. Ein leerstehendes Hotel, das Hostettler drei Jahre später erwarb, ist seitdem nicht nur als Gasthof wiedereröffnet worden, sondern auch gleichzeitig „Kunstlaboratorium“: Panamarenko baute hier einige seiner Flugmaschinen, Daniel Buren gestaltete die Fensterläden. In 2431 Meter Höhe gaben sich im „Hotel Furkablick“ inzwischen auch Jenny Holzer, Mario Merz und Dorothee von Windheim die Klinke in die Hand. Die Studienaufenthalte beschränken sich auf die Sommermonate und sollen keineswegs die Ausstattung eines Kunsthotels mit beliebigen Werken als Endergebnis hervorbringen. Was dort künstlerisch geschieht, soll vielmehr in Einklang mit der Natur stehen: „Landschaft als Erpressung“ nennt Hostettler als Leitmotiv der „FurkART“-Aktivitäten, die er bewußt aus dem gängigen Touristenrummel heraushält.

Hamburger Fleetinsel

Die Fleetinsel zwischen Binnenalster und Hamburger Hafen: hier haben einige Galerien, Kunsträume, ein Kunstantiquariat und zwei Kunstbuchhandlungen seit Ende der achtziger Jahre ein kulturelles Zentrum etabliert. Mit zeitgleichen Eröffnungen schloß man sich im September zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammen, die gemeinsam Vortragsreihen (u.a. mit Kunsthallen-Direktor Uwe M. Schneede) und temporäre Skulptureninstallationen auf dem Fleetmarkt organisieren will. Bis zum Sommer 1996 soll außerdem eine große internationale…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei