Nachrichtenforum: Preise & Stipendien · von Jürgen Raap · S. 491
Nachrichtenforum: Preise & Stipendien , 1993

HAMBURG – Die Hamburger Stiftung F.V.S. ehrte den Kunstsammler Hans-Heinrich Thyssen-Bornemisza mit der seit 1972 vergebenen Johann-Wolfgang-von-Goethe-Medaille. Mit der Zusammenführung und Erweiterung der väterlichen Sammlung habe sich Thyssen um die Erhaltung des europäischen Kulturerbes verdient gemacht.

FRANKFURT – Mit einer Finissage in der Schirn Kunsthalle wurde erstmals der Deutsche Kunstpreis der Volksbanken und Raiffeisenbanken an 20 junge Künstler verliehen. Für den mit insgesamt 100.000 DM ausgestatteten Preis bewarben sich über 3.200 Künstler mit knapp 10.000 Werken; der Jury fiel es »schwer, eine Erklärung für dieses Phänomen zu finden« – so Mitglied Christoph Vitali.Den mit 20.000 DM dotierten 1. Preis gewann der Düsseldorfer Maler Michael van Ofen. Den mit 15.000 DM ausgestatteten 2. Preis erhielt Anette Haas. Der dritte Preis (10.000 DM) ging an den in Düsseldorf lebenden Daniel Poensgen. Der Frankfurterin Ina Holitzka wurde der Sonderpreis der Frankfurter Volksbank zuerkannt, Lukas Derow aus Stuttgart der Sonderpreis des Genossenschaftsverbandes Württemberg. Weitere Preise erhielten Andreas Kaufmann, Petra Siering, Heiner Blum, Maik + Dirk Löbbert, Stefan Mattes, Johannes Muggenthaler, Martina Bernasko, Eun-Jung-Choi, Jürgen Durner, Winfried Habel, Peter Mayer, Johannes Nawrath, Hans Jörg Rothenpieler, Stephan Schneider und Thomas Wrede.

GOSLAR – Neuer Preisträger des Goslarer Kaiserrings ist der polnische Künstler Roman Opalka. Mit der Verleihung wird Opalkas eigenständiges Konzept gewürdigt, das Kunstwerk und Lebenswerk als Gesamtheit begreift. Nach Ansicht der Jury hat der Künstler damit eine neue Ebene der Kunstdiskussion erreicht. Zur Ehrung des Preisträgers wird eine Ausstellung seiner Werke im Rahmen der Goslarer Kulturtage veranstaltet.

KASSEL – Mit dem Arnold-Bode-Preis 1992 ehrt die gleichnamige Stiftung mit…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang