Ausstellungen: Dortmund · von Claudia Posca · S. 373
Ausstellungen: Dortmund , 1999

Claudia Posca

Blauer Salon

»Eine Begegnung mit der Farbe Blau«

da entlang – Galerie für aktuelle Kunst, Dortmund, 16.5. – 13.6.1999

Warum eine Ausstellung zum Thema Blau? Genauer: unter dem Motto „Blauer Salon: Eine Begegnung mit der Farbe Blau“? Im Zeitalter medial perfektionierter Kunst, inzwischen genauso versiert in der Bedienung von Computer und EDV wie im Umgang mit Pinsel oder Meißel, scheint das Thema der Zeit entrückt. Zumal statt Video, Internet und Cyberspace, statt Cross-Over, Jetting und Kontextkunst schlicht und einfach Farbe auf dem Programm steht. Mehr nicht.

Aber eben auch nicht weniger. Dafür kommt die Dortmunder Ausstellung um so konzentrierter daher und – mindestens ebenso wichtig – nicht als illustratives Resultat eines krampfhaft gesuchten Themas, sondern als Fundstück jahrelanger intensiver Beobachtung der zeitgenössischen Malerei. Und das heißt schon was im zunehmend schnellebigen und immer hektischer werdenden Kunstbetrieb, in dem die Einzelheit und das Besonnene, ganz besonders aber das eher Klassische zur Randerscheinung zu degenerieren droht bzw. dem Vorwurf antiquierter Einstellung ausgesetzt ist.

Seit nunmehr 20 Jahren betreibt der Dortmunder Bildhauer Erich Krian zusammen mit Ehefrau Regina die Galerie da entlang, seit fünf Jahren in den Räumen an der Kaiserstraße 69 nicht weit entfernt vom Museum am Ostwall. Lautes Auftreten gehört nicht zu ihrer Philosophie. Um so mehr Vision, Kontinuität und Durchhaltevermögen.

Den Ausstellungs-„Salon“ allerdings haben sie erst zum zweiten Mal organisiert. Vor zwei Jahren ging es um das Phänomen Rot in der Gegenwartskunst. Damals waren 15 Künstler beteiligt, vier mehr als beim jetzigen Unternehmen, das mit Elke Bauer, Peter Bormann, Christiane Laun, Willi Otremba, Sybille Pattscheck,…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang