Ausstellungen: Essen/Zürich , 1991

Michael Köhler

Magnum

Geburtstage wollen gefeiert werden, runde ganz besonders. Und wenn das Jubiläum einer Institution naht, ist die Zeit für einen Rückblick gekommen oder – bei Institutionen, die mit Bildern umgehen – für eine Retrospektive. So auch in diesem Fall.

1987 wurde MAGNUM vierzig Jahre alt. Das sollte gefeiert werden. Um sich nicht in endlosen Debatten zu verlieren, suchte man sich einen Kurator von außerhalb, der die Aufgabe hatte, Konzept und Bildauswahl der Retrospektive zu bestimmen. Trotzdem mußten alle Terminplanungen über den Haufen geworfen werden. Die Schau wurde erst 1989 fertig – deshalb ihre Europatournee erst im vierten Jahr nach dem Jubiläum.

Aber: Wer oder was verbirgt sich hinter dem Namen MAGNUM? Nun, vor allem und ganz besonders eine außerordentliche Erfolgsstory.

Ihren Anfang nahm diese Story im April 1947 im Dachrestaurant des Museum of Modern Art in New York. An einem der Tische hatten sieben Personen Platz genommen – nämlich Robert Capa, Henri Cartier-Bresson, George Rodger, David Seymour, Maria Eisner, William und Rita Vandivert. Das Gespräch drehte sich um einen Vorschlag Robert Capas, dem es dann im Verlauf der Diskussionen auch gelang, die Anwesenden für die Mitarbeit am Projekt zu gewinnen, das er vorgeschlagen hatte.

Die Idee zu diesem Projekt war damals schon mehr als zehn Jahre alt. Capa hatte sie ausgeheckt, lange hin und her gewendet, enge Freunde eingeweiht. Dann kam der Zweite Weltkrieg dazwischen. Frontberichte aus Europa für die Illustrierte „Life“ hatten keine Zeit gelassen, den Plan weiterzuverfolgen.

So dauerte es bis zum April 1947, bis er ernst machen konnte mit seinem Traum. Capa…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang