Titel: Konstruktionen des Erinnerns · von Bora Cosic · S. 108
Titel: Konstruktionen des Erinnerns , 1994

Bora Cosic:
Tagebuch eines Heimatlosen

Die neue Demokratie bringt im Unterschied zur Zucht des kommunistischen Regimes eine neue Art Vergessen, wonach das Geschehene nicht stattgefunden hat und wir, die dabei waren, Überhaupt nicht gewesen sind. Wir sind dort gewesen, ohne es zu wollen, und der Beweis dafür, daß wir es nicht wollten, ist, ich schwöre es, unsere heutige Behauptung, nie dort gewesen zu sein. Nur „jene“ waren dort, die paar, die das wünschten, aber wir andere, wir „alle“, wir nicht, denn dort war Leere. Der Kommunismus geht wirklich meisterhaft mit dem leeren Raum um, als wäre er bevölkert. Nur daß regelmäßig die Frage gestellt wird, wo wir denn waren.

in: lettre international, 18, III/92, Berlin

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang