vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Magazin: Aktionen, Pläne & Projekte · von Werner Lotz · S. 475 - 475
Magazin: Aktionen, Pläne & Projekte , 1993

Werner Lotz
Totale Simulation

oder Warum die Vogue gegen Christof Kohlhofer klagt

Die VOGUE ist in Aufruhr, weil die Kunst sie ehrt. In seinem „Brief vom Herausgeber“ aus Los Angeles berichtet der einst mit Sigmar Polke befreundete Post-Popartist Christof Kohlhofer von seiner Verlockung seit Kindertagen, „auf der Titelseite einer Modezeitschrift zu erscheinen“. Diesen Spezialwunsch, wie Salvador Dalí eine Ausgabe der VOGUE herauszugeben, wenn auch mit ironischem Vorzeichen, hat er sich nun humorigerweise in eigener Regie erfüllt. Daß er das Geschäft der Simulation aus künstlerischer Perspektive angeht, das bescheinigt bereits die geschickte Gestaltung der Titelseite. Dort verführt weder eine weibliche Schönheit zum Kauf, noch ist von der „Sehnsucht Erotik“ oder von „Paris Spezial“ die Rede. Vielmehr erkennen wir, von Paradiesvögeln kitschig umrankt und wie von einem Grauschleier überzogen, ein Foto von Beuys und Warhol als trautes Paar. Überblendet wird es von einem einmontiertem Porträt des Künstlers in schattenhaft-schemenhafter Erscheinung. An der Erkenntnis, daß Kohlhofer die Werbung hinter- und den Zusammenhang von Kunst und Kommerz erneut befragt, ist kein Vorbeisehen. Weist doch ein dicker Doppelschriftzug zusätzlich darauf hin, daß es sich um eine „Special Simulated Edition“ mit dem Namen „VOGUE Interzone“, also um eine nachgemachte Augabe in spezieller Variante, handelt. Allein die Tatsache, daß der Katalog nicht 11, sondern 65 Mark kostet und nicht am Zeitungskiosk, sondern nur in Galerien und Kunstbuchhandlungen ausliegt, hätte die Rechtanwälte der VOGUE stutzig machen müssen.

Was mag also den ehrenwerten Condé Nast Verlag in München dazu bewogen haben, gegen Christof Kohlhofer vor Gericht zu ziehen? Die pure Angst, daß…


Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei