Ausstellungen: Köln · von Magdalena Kröner · S. 298
Ausstellungen: Köln , 2010

Magdalena Kröner

Alexandra Bircken

»Blondie«

Kölnischer Kunstverein, 22.4. – 6.6.2010

Baumrinde, Nadeln, Sand, Haare, Strumpfhosen, Münzen, Draht, Äste: im besten Sinne scheinen Alexandra Birckens Skulpturen aus Müll zu bestehen, aus Dingen, die wie angeschwemmt wirken, und nicht wie sorgfältig in bildhauerischer Absicht ausgesucht und zueinandergefügt. Doch sollte der Zufälligkeit ausstrahlende Charakter der wie weggeworfen und wiedergefunden wirkenden Materialien nicht über den schlüssigen skulpturalen Ansatz hinwegtäuschen, den die 1967 geborene Kölner Künstlerin in der kurzen Zeit ihrer künstlerischen Laufbahn entwickelt hat.

Schon in ihrer ersten Einzelschau bei „BQ“ in Köln im Jahr 2004 wurde ihr originärer Ansatz deutlich, der das scheinbar Rudimentäre konsequent ins Werk setzt, oder eher: einwebt, verknotet, alles mit allem verstrickt. In den Arbeiten der ausgebildeten Modedesignerin werden die Dinge mit ihrem Aufscheinen zugleich transformiert. Sie fügen sich zu einem Strom aus Fragmenten, Zeichen und Codes. Birckens Arbeiten verweisen auf Zusammenhänge von Natur und Kultur, Produktion und Verwertung, und hinterfragen nicht zuletzt in Geschlechter- und Künstlerrollen konservierte, an Material und Gesten gebundene Klischees. In der Fülle des Disparaten scheinen alle Einzelteile gleichzeitig in Birckens semantisch und kontextuell hochverdichteten Geweben auf und werden so gebrochen.

Daneben gibt es eine Vielzahl präziser intrakultureller Verweise, auf die hier bereits der Ausstellungstitel verweist. „Blondie“ steht als Synonym für alles, was zwischen Schäferhund und Haarfarbe an fragwürdigem, properem Deutschtum aufscheinen mag – Blondie ist der Spritius Rector dieser Schau, der immer wieder mit sorgsam über alte Skier gekämmtem Haar auftritt, aber manchmal auch nur mit einer Packung Blond-Haarfarbe anstelle eines Kopfes wie in der wunderbar lakonischen Skulptur „Maria.“ So…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Magdalena Kröner

Weitere Artikel dieses/r Autors*in