Ausstellungen: Berlin , 2010

Peter Funken

Relaunch

»Die Fotoausstellung »All my lovin«, sowie Präsentationen von Tine Oksbjerg, Robert Quint und Patrick Bernatchez«

Künstlerhauses Bethanien, Berlin, 12.6. – 4.7.2010

Dreieinhalb Jahrzehnte lang befand sich das Künstlerhaus Bethanien im ehemaligen Diakonissen-Hospital, einem altehrwürdigen Gebäude am Mariannenplatz in Kreuzberg. Dort gab es 20 Ateliers für Stipendiaten, kleinere Ausstellungsflächen, einen großen Showroom in der Krankenhauskappelle und in den letzten Jahren immer wieder jede Menge Ärger mit Hausbesetzern. Christoph Tannert, Leiter des Künstlerhauses, ist allein wegen der nervenden Hausbesetzer froh über den Umzug in ein modern renoviertes Gewerbegebäude, das der Berggruen Holding gehört. Am neuen Ort unweit des Kottbusser Tores stehen dem Künstlerhaus nun 4300 qm zur Verfügung für 25 Studios, Verwaltung, Bibliothek und großzügige Ausstellungsflächen. Investor Nicolas Berggruen schwebt vor, aus dem Objekt mit seinen 10 000 qm ein Kreativzentrum zu machen.

Das alte Bethanien aber bleibt ein Ort der Kunst, in Zukunft heißt es „Kunstquartier Bethanien“. Dort werden Künstlerstudios und ein Infozentrum für darstellende Kunst entstehen, ebenfalls soll internationaler Kunstaustausch stattfinden. Auf jeden Fall gewinnt der Kunststandort Kreuzberg mit dieser Entwicklung an Attraktivität,

Der Umzug des Künstlerhauses bedeutet seine Vergrößerung und die Ausweitung des internationalen Künstlerprogramms – somit natürlich auch mehr Präsentations- und Ausstellungsaktivitäten. Positiv zu bewerten ist ebenfalls eine Standortsicherheit für 15 Jahre bei günstigem Mietzins. Die Berggruen-Holding hat ihre Verwaltung im Gebäude, zudem gibt es dort ein Architekturbüro und Handwerker. Mit der Ansiedlung in der belebten, armen Mitte Kreuzbergs kann das Künstlerhaus positive Impulse für eine urbane Entwicklung des Bezirks geben.

Die große Ausstellungsfläche, die man von der Kottbusser Straße betritt,…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang