Titel: Video-Special · S. 166
Titel: Video-Special , 1989

Dieter Daniels

Videoinstallationen

Birgit Antoni

Art et Technique

Museum Ludwig Köln

Birgit Antoni. bisher vor allem durch Filminstallationen bekannt geworden, hat im Foyer des Museums eine kleine, fast unscheinbare Video-Installation aufgebaut. Ihre Filmarbeiten überzeugen durch eine unmittelbar erlebbare, bunte, spielerische Lebendigkeit. Ihre erste Auseinandersetzung mit dem Medium Video fällt dagegen viel zurückhaltender aus. Auf drei alten, verbeulten Aktenschränken steht ein einziger Monitor, daneben auf dem Boden ein schäbiges Petroleumfaß. Das Bild des einzigen Monitors wiederholt die Situation der ganzen Installation in einem flackernden schwarz-weißen Filmbild, durch das im Sekundentakt lautstark zwei hineingezeichnete Herzen hopsen und die Schubladen der Schränke auf- und zuschieben. Zwei Herzen auf der Suche nach ihrer verlorengegangen Identität unter alten Papieren? Unter dem Titel „Art et Technique“ eine Aufforderung, sich vom „Schubladen-Denken“ der Einteilung von Künstlern in Kategorien nach Medien zu lösen?

In der Kartei der alten Aktenschränke läßt sich offenbar trotz intensiver Suche keine Antwort finden, – aber man möchte meinen, das Herz sagt „Ja“.

Die Installationen von Annebarbe Kau. Maria Vedder und Birgit Antoni finden statt im Rahmen von „Internationale Fotoszene Köln“, außer der Arbeit von Maria Vedder sind sie im dazu erschienen Katalog dokumentiert.

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang