Titel: Design III: Deutsche Möbel , 1989

Herbert Jakob Weinand

geboren 1953 in Wittlich/Eifel, lebt in Berlin
1967-70 Möbelschreiner-Lehre, Werkkunstschule Trier
1974-75 Innenarchitektur-Studium, Fachhochschule Main
1975-78 Studium der Möbel- und Produktgestaltung, Fachhochschule Düsseldorf und Istituto Superiore per le Industrie Artistiche, Florenz (Italien)
1982 Filmausstattung Die flambierte Frau von Robert van Ackeren
1983 Objektkunst und Rauminstallation in der Villa Malaparte, Fondazione Ronchi, Capri (Italien) 1984-86 Inneneinrichtungen u. a. Restaurant „Bovril“, Berlin; „Mike’s Laden“, Berlin
1985 Eröffnung der Design Galerie Herbert Jakob Weinand in Berlin;
Filmausstellung Westler von Wieland Spek; Bühnenbild Noa Noa (mit Anne Jud und Salome); Mitwirkung in Aufbruch zum Durchbruch – Eine Schau zum Neuen Deutschen Design von Christian Borngräber und Bob Rooyens, WDR Köln
1987-88 Inneneinrichtungen u. a. Mode-Boutique „Furore“, Main Mode-Boutique „Parallel“, Luxemburg; Restaurant „Spa“, Berlin

Einzelausstellung
1984 Einrichtungshaus „Interni“, Berlin

Ausstellungsbeteiligungen u. a.
1984 La Belle et la Bête – Postbanal doch funktional, Galerie Möbel Perdu, Hamburg
1985 Berliner Zimmer. Ausstellung zum Interior Design, Hotel Esplanade, Berlin;
Raketen. Steine. Schränke, Design Galerie Herbert Jakob Weinand, Berlin
1986 Gefühlscollagen – Wohnen von Sinnen, Kunstmuseum Düsseldorf;
Prototypen. Avantgarde-Design uit Berlijn. Rotterdamse Kunststichting, Rotterdam;
Erkundungen, Internationaler Design Kongreß, Stuttgart; Teppiche, Design Galerie Herbert Jakob Weinand, Berlin; Transit Berlin-West: Möbel & Mode, IDZ Berlin in der Hochschule der Künste Berlin;

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang