Titel: Design III: Deutsche Möbel , 1989

Joachim B. Stanitzek

geboren 1951 in Zabrze (Polen), lebt in Berlin
1969 Abschluß der Maschinenbau-Lehre, Hagen
1974 – 80 Studium der Soziologie, Kunstgeschichte, Videografie und Architektur, Aachen und Berlin, Diplom-Ingenieur
1981 – 86 Bellefast – Werkstatt für experimentelles Design (mit Andreas Brandolini s. a. dort)
1985 Mitwirkung in Aufbruch zum Durchbruch – Eine Schau zum Neuen Deutschen Design von Christian Borngräber und Bob Rooyens, WDR, Köln

Einzelausstellung (Bellefast)
1983 Studio Barbarossa, Stuttgart

Ausstellungsbeteiligungen u. a.
1987 Medienmöbel und Lichtobjekte, Berliner Zimmer Showroom, Berlin
1988 Internationale Möbelmesse, Köln; Interiors, Einrichtungshaus ‚Burger‘, Karlsruhe; Produktdesign, Dornbirn (Österreich);
Design heute – Maßstäbe: Formgebung zwischen Industrie und Kunst-Stück, Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt;
Les avant-gardes du mobilier: Berlin, Galerie Neotu, Paris

Ausstellungsbeteiligungen (Bellefast) u. a.
1982 Möbel perdu – Schöneres Wohnen, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg;
Mein Stuhl, Dein Stuhl, unsere Stühle, Deplana Forum/Deutscher Werkbund, Berlin;
1,2,3… Eierbecher, Möbelgeschäft „Raumpunkt“, Berlin
1983 Moderne Antiquitäten, Galerie Möbel Perdu, Hamburg; Light, High-Tech, Mailand;
Hat for 1984, One-Off, London
1984 Zukunft der Metropolen, Technische Universität, Berlin;
Kaufhaus des Ostens, HdK-Projekt/Merve-Verlag, Berlin; Phoenix. New Attitudes in Design, Queen’s Quai Terminal, Toronto (Kanada)/Gallery 49th Parallel, New York
1985 Berliner Zimmer. Ausstellung zum Interior Design, Hotel Esplanade, Berlin;
Quartett bei Zeus, Mailand
1986 Gefühlscollagen – Wohnen von Sinnen, Kunstmuseum Düsseldorf; Berliner Zimmer, Internationale Möbelmesse, Köln;
Prototypen. Avantgarde-Design uit Berlijn, Rotterdamse Kunststichting, Rotterdam;
Transit Berlin-West: Möbel & Mode, IDZ Berlin in der Hochschule der Künste, Berlin
Kleiderablage in der Design-Sammlung des Kunstmuseums Düsseldorf

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang