Titel: Künstlerpaare II , 1990

Komar & Melamid

Vitali Komar (geb. 1943 in Moskau) und Aleksandr Melamid (geb. 1945 in Moskau) provozieren, ärgern und verunsichern seit 1976 den New Yorker Kunstbetrieb mit ihren akademisch, klassisch, realistisch, abstrakt, expressionistisch oder konstruktivistisch gemalten Bildern, die nebeneinander Stalin, Napoleon, vögelnde Komsomolzen (Komsomol bedeutet Leninscher Kommunistischer Jugendverband der Sowjetunion), den lesenden Lenin, ein suprematistisches Kreuz, Hitler oder expressionistische Kleckserei zeigen. Kurz: Die Malerei von Komar & Melamid, ein Sammelsurium von Stilen, Techniken, Medien und Materialien, ist in ihrem pluralistischen Stil dem Eklektizismus als Methode verpflichtet. Ihre Dissidenten-Segelfahrt von der Avantgarde bis zum Kitsch vollziehen Komar & Melamid ohne Stillstand auf ihrem zweibugigen Piratenschiff, mal in Richtung „Ort“, mal in Richtung „Zeit“. Mit der Zeit meinen Komar & Melamid: „Die Zeit unseres persönlichen Lebens und die allgemeine Geschichte (beide im Zeitraum zwischen 1945 und 1977, d.h. von unserer Geburt 1943 beziehungsweise 1945 bis zu unserer Emigration aus Russland), dazu der metaphorische Wechsel der Jahreszeiten, von Winter zu Winter.“ Und wenn sie immer wieder ihre Bilder entzweischneiden, dann geschieht dies nach Donald Kuspit „so, wie auch ihr Leben zwischen Russland und dem Westen geteilt ist – jeder Teil die einzelne, unvereinbare Hälfte einer – theoretisch – einzigen, ganzen Welt“. – Komar & Melamid lernten sich während des Studiums am Stroganow-Institut für Kunst und Design in Moskau kennen, wo sie 1965 die erste Gemeinschaftsarbeit realisierten und 1967 ihr Diplom machten. 1972 entstanden Gemeinschaftsarbeiten unter Verwendung des Begriffs „Sots Art“, eine russische Version der Pop art. Zwei Jahre später erfolgte der Ausschluss aus der…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang