Titel: Neue Bilder aus Frankreich · S. 39
Titel: Neue Bilder aus Frankreich , 1983

Neue Figuration in Frankreich

von Xavier Girard

Die Rückkehr zur figurativen Malerei und die Überzeugung, daß sie der Moderne ein Ende setze, bilden bekanntlich die Hauptthemen der 80er Jahre. Von New Spirit in Painting zu Zeitgeist, über Avant-Garde/Transavantgarde und documenta 7 haben die großen internationalen Ausstellungen der letzten Jahre gezeigt, welche Rolle die deutschen, italienischen und amerikanischen Künstler der 70er Jahre bei der Entstehung und Verbreitung der neo-fauvistischen und neo-expressionistischen Strömungen von heute spielten.

Die fast vollständige Abwesenheit der Franzosen in diesem Zusammenspiel hat eine Diskussion ausgelöst, die jüngst durch Veröffentlichungen in Italien und den Vereinigten Staaten noch verstärkt wurde.“1

Sei es nun Ablehnung oder ein Ausweichen – von französischer Seite erklärt es sich aus der Willkür einiger Weniger und einem gewissen „französischen Erbübel“ namens Akademismus oder pathologischer Ästhetizismus. Lassen wir die Frage nach der „Qualität“ einmal beiseite. Fest steht jedenfalls, daß mit den 80er Jahren, trotz einer gewissen „Verspätung“, in Frankreich eine neue Generation geboren wurde, die in einem vielfältig-widersprüchlichen Abenteuer innerhalb weniger Monate die französische Szene im Namen einer ultra-populären oder hoch-gezüchteten Figuration durcheinandergewirbelt hat. Wie aus dem Nichts kommend haben all diese Bilder plötzlich jenes ewig gleiche „kulturelle Werk“ der Abstraktion gestört, das die Maler der Moderne im Kielwasser von Support/Surface verfolgten. Im Umkreis theoretischer Zeitschriften wie Macula, Peinture Cahiers Théoriques, Documents Sur verfechten diese Künstler die Idee einer „Entwicklung“, die gerade die Generation der 80er Jahre kulturell distanziert betrachtet.

Kein Zweifel, daß dieser Generationssprung zunächst über den Anspruch einer veränderten kulturellen Praxis führt, befreit von den theoretischen Rezepten und Modellen der…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang