Nachrichtenforum: Symposien & Kongresse , 1989

Das Goethe Institut, das Institute of Contemporary Art und das Museum of Fine Arts in Boston veranstalten am 21.1.89 ein Symposium mit dem Titel Warhol/Beuys: Looking at the Legacy. Ändern Symposium nehmen Teil: Benjamin Buchloh (Massachusetts Institute of Technology), Stephen Koch (Universität Columbia), Annelie Pohlen (Kunstverein Bonn), Franz-Joachim Verspohl (Universität Osnabrück), Rainer Crone (Stellvertretender Direktor der Kunsthalle Düsseldorf/Universität Columbia), David Joselit (Kurator des Institute of Contemporary Art, Boston), Irit Rogoff (Universität California/Davis), Elisabeth Sussman (Chef-Kuratorin des Institute of Contemporary Art, Boston) und als Moderator Trevor Fairbrother (Stellv. Kurator am Museum of Fine Arts, Boston).

Karten kosten $8 bzw. $6, weitere Informationen unter Tel. 266-5152.

Im Städtischen Museum Leverkusen, Schloß Morsbroich, findet eine Vortragsreihe statt mit dem Thema: Gibt es nur eine Wirklichkeit? Mythos – Kunst – Religion – Erkenntnis.

10.l.89, 20.00 Uhr, Prof. Dr. Kuno Lorenz: Gibt es nur eine Wirklichkeit?

21.2.89, 20.00 Uhr, Dr. Dietfried Gerhardus: Ein Bild malen ist ein Bild – Konstruieren in Wissenschaft und Kunst.

7.3.89, 20.00 Uhr, Prof. Dr. Rainer Koltermann S.J.: Natur-Philosophie – Zwischen Anschaulichkeit der Naturwissenschaften und Unanschaulichkeit des Glaubens.

25.4.89, 20.00 Uhr, Prof. Dr. Gottfried Boehm: Mögliche Welten – Abstraktion und Realität in der Kunst der Moderne.

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang