Ausstellungen: Israel , 2018

Zeitgenössische Kunst in Jerusalem und Tel Aviv

Eine Israel-Reise von Renate Puvogel

Es bedurfte nicht noch des Alleingangs von Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, um zu erleben, wie sehr das kleine Land von der prekären politischen Konstellation des gesamten Raumes durchdrungen ist. Diese latent angespannte Atmosphäre teilt sich in dem weltoffenen, säkularen Tel Aviv bekanntlich weniger mit als in Jerusalem, wo Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen auf engstem Raum aufeinander treffen. Im Kunstbereich wird diese Diskrepanz zwischen den Städten nicht so offenkundig – sie ist hier wie dort hochpolitisch. Dabei wird die Auseinandersetzung mit der komplizierten Geschichte ebenso vor- und ausgetragen wie jene mit der aktuellen politischen Situation. Das kulturelle Leben, jedenfalls das der bildenden Kunst, wird maßgeblich geschultert von zahlreichen privaten Initiativen und Stiftungen. Selbst die Sammlungen der beiden großen Museen, die des Israel Museums in Jerusalem und des Tel Aviv Museums, rekrutieren sich, denen in den USA vergleichbar, größtenteils aus privaten und öffentlichen Stiftungen und Schenkungen. Diese Gegebenheit bringt einerseits manch kreative Geister und unkonventionelle Stätten von Produktion und Präsentation hervor, macht sie andererseits aber abhängig und anfällig.

Museum on the Seam

Ein solches Ungemach widerfährt derzeit einer besonders ambitionierten Institution in Jerusalem, dem Museum on the Seam. Das Gebäude von 1932 war bis zum Sechstagekrieg 1967 militärischer Außenposten Israels gegen Jordanien, wovon die zerstörte Fassade noch heute kündet. Als Kunstzentrum „An der Naht“ zwischen dem arabischen Viertel Sheikh Jarrah und dem ultra-orthodoxen Mea Schearim gelegen, wurde es seit seiner Gründung 1999 von der deutschen Holtzbrinck-Stiftung getragen. Nun…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Renate Puvogel

Weitere Artikel dieses Autors