Ausstellungen: Bonn · von Viola Michely · S. 396 - 397
Ausstellungen: Bonn , 1999

Viola Michely

Carla Accardi »TripliceTenda«

Zum gesellschaftlichen Auftrag von Kunst und Museum

Eine Installation für Kinder?

Kunstmuseum Bonn, bis 4.7.1999

Erstmals wurde ein Raum der ständigen Sammlung im Kunstmuseum Bonn leergeräumt für eine museumspädagogische Innovation. Es ist keine pädagogische Ausstellung für Kinder als Rahmenprogramm zur eigentlichen Ausstellung für das ernsthaft kunstinteressierte Publikum. Sie findet nicht in separaten Räumlichkeiten abseits der hohen Sphäre Kunst statt, so wie die meisten Vermittlungsaktivitäten in Museen ein geduldetes Abseitsdasein fristen, Ausdruck fehlender Anerkennung seitens der Institution Museum und Ausdruck einer verfehlten Kulturpolitik, die auf Museumsausbau, Erweiterungsbau, Neubau und nicht auf inhaltliche Arbeit setzt. Und schließlich ist es keine vermeintlich kindgerechte anbiedernde Didaktik, wie man sie oft in Kinder- und Jugendbüchern findet, mit unsäglichen Dialogen aufbereitete alte Geschichten. Die besten Kinderbücher sind die, die einen das ganze Leben lang begleiten und ihren Hintersinn vielleicht nie ganz enthüllen.

Ein nahezu quadratischer und geschlossen wirkender Raum wurde für die Installation „Triplice Tenda“, eine begehbare transparente Zeltkonstruktion, ausgewählt. Wie zum Zeichen dieser Transparenz wurde die Eröffnung im Foyer des Museums vor dem Treppenaufgang zur ständigen Sammlung abgehalten. Eine zurückhaltende Didaktik verspricht der Katalog zur Installation ganz im Stil ihrer Zeit. Die italienische Künstlerin Carla Accardi entwarf „Triplice Tenda“ (“ Dreifaches Zelt“) Ende der 60er, Anfang der 70er Jahre. Die Zeltkonstruktion erinnert an ein Nomadenzelt. Allerdings unterscheidet sie sich in ihrem inneren Aufbau und Material wesentlich. Die Zeltwände bestehen aus Sicofoil, einer transparenten Folie, die gleichmäßig mit rhythmisch versetzten kurzen wellenartigen Pinselstrichen versehen ist. Die Farbe ist ein eigentümliches Pink-Rosa, nach Äußerungen der Künstlerin eine Mischung…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang