Titel: 53. Biennale Venedig · von Heinz-Norbert Jocks · S. 217
Titel: 53. Biennale Venedig , 2009

Dorit Margreiter

Die Geographie des Unendlichen

Ein Gespräch von Heinz-Norbert Jocks

Dorit Margreiter, 1964 in Wien geboren, wo sie an der Hochschule für angewandte Kunst studierte, ist Autorin, Kuratorin, Installationskünstlerin, Fotografin sowie Videomacherin. Mit dem, was sie tut, hinterfragt sie nicht nur die Repräsentations- und Vermittlungssysteme der Kunst. Als Tochter einer chinesischen Mutter und eines österreichen Vaters erfuhr sie in jungen Jahren, was es heißt, sich über den Blick des Anderen zu erfahren. Ihre von den Cultural Studies geprägte Herangehensweise als Künstlerin ermöglicht eine andere Einsicht in ethnologische, architektonische und politische Zusammenhänge. Wie und warum sie den österreichischen Pavillon filmisch ins Labyrinthische vergrößert, darüber unterhielt sich in Venedig mit ihr Heinz-Norbert Jocks.

***

Die Arbeit ist ganz offensichtlich und eigens für Venedig gemacht, nicht wahr?

Ja, sie ist speziell sowohl für den Ort als auch für das Ereignis entwickelt. Der Titel „Pavillon“ soll sagen, dass es um diesen Ort im besonderen und um Pavillon-Architektur im allgemeinen geht. Im Grunde lag mir daran, eine Ausstellung zu konzipieren, die nur im Medium Film existiert, die physisch weder als Ausstellung im Pavillon funktioniert, noch dafür gedacht ist. Mich reizte zu sehen, was passiert, wenn ich den medialen und den physischen Ort übereinander lege oder nebeneinander stelle. Diesem Ineinander gilt mein Hauptinteresse.

Warum?

Weil es Verschiebungen sind, mit denen wir zum einen immer wieder konfrontiert werden. Was bedeutete es, tatsächlich vor Ort zu sein, und was heißt es, an einem medial vermittelten Ort sich aufzuhalten, und was ist, wenn sich beides vermischt? Was ich intendiere, ist nicht unbedingt eine Medienkritik, aber ein…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Heinz-Norbert Jocks

Weitere Artikel dieses Autors