Titel: Denken 3000 · von Birgit Richard · S. 76
Titel: Denken 3000 , 2008

Denken 3000

Christina von Braun

Die westliche Gesellschaft begreift sich als aufgeklärt, als säkularisiert, faktisch ohne ein Unbewusstes.

Ein Gespräch mit Birgit Richard

Christina von Braun ist gleichzeitig Kulturwissenschaftlerin, Gender-Theoretikerin, Autorin und Filmemacherin. In ihrer Person vereinigen sich Wissenschaft und Praxis: Die Nichte von Wernher von Braun hat etwa 50 Filme und Fernsehspiele gedreht und zahlreiche Bücher geschrieben zu den Themenfeldern Gender, Antisemitismus, Medientheorie oder Architektur (z.B. „Architektur der Denkräume“ über Daniel Libeskind). Ihre herausragende Vielseitigkeit zeigt sich auch durch Lehrtätigkeiten an verschiedenen internationalen Universitäten in Theorie und Praxis. Seit 1994 ist sie Professorin für Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Geschichte und leitet dort das interdisziplinäre DFG-Graduiertenkolleg „Geschlecht als Wissenskategorie“.

Christina von Braun, Kulturtheoretikerin, Autorin und Filmemacherin, geb. l944 in Rom. Studium in den USA und Deutschland. Von l969 bis l98l in Paris ansässig als freischaffende Autorin und Filmemacherin. Ab 1988 Lehrtätigkeit an verschiedenen deutschen, österreichischen, französischen und amerikanischen Universitäten in den Bereichen Philosophie, Theaterwissenschaft, Erziehungswissenschaft, Literaturwissenschaft. Von 1991-1993 Fellow am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen. Seit 1994 Professorin für Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität Berlin. Forschungsschwerpunkte: Gender, Medien, Religion und Moderne, Geschichte des Antisemitismus.

Birgit Richard: Ich würde gerne mit der allgemeinen Frage nach der Bedeutung der Gender Studies heute im Kanon der wissenschaftlichen Disziplinen beginnen. Inwiefern oder für welche Problemlagen ist dieser Studiengang für die Auseinandersetzung mit Geschlechterkonstruktionen in der heutigen Zeit besonders wichtig, vor allem in Verbindung mit historischen Längsschnittstudien, wie Sie es verfolgen?

Christina von Braun: Die Gender Studies sind jetzt 10 Jahren alt, und gegründet wurde der Studiengang,…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang