Ausstellungen: Berlin , 2008

MICHAEL NUNGESSER

Jannis Kounellis

Neue Nationalgalerie, Berlin, 8.11.2007 – 24.2.2008

Die große Halle der Neuen Nationalgalerie stand nach den „schönsten Franzosen aus New York“ zum Jahreswechsel im Zeichen des Labyrinths. Schöpfer dieser an die griechische Mythologie anknüpfenden begehbaren Installation war Jannis Kounellis. Der international bekannte Künstler, 1936 in Piräus bei Athen geboren, lebt seit 1956 in Rom, wo er an der dortigen Akademie auch studiert hatte. Mit Berlin verbindet Kounellis Vieles: 1980 war er Gast des Deutschen Akademischen Austauschdienstes und mehrfach hat er an Gruppenausstellungen teilgenommen – so auch in selbiger Nationalgalerie an „Kunst wird Material“ (1982) und „Positionen heutiger Kunst“ (1988), außerdem an „Zeitgeist“ (1982) und „Metropolis“ (1991) – beide im Martin-Gropius-Bau und kuratiert von seinem Landsmann Christos M. Joachimides. Außerdem schuf Kounellis mehrere Bühnenbilder für Berliner Theateraufführungen. Mit dem Labyrinth als Sinnbild für Leben und Stadt verband er nun in der Nationalgalerie einen Überblick über sein Werk. Auf dem Weg durch die Gänge begegnet man über zwanzig Arbeiten aus verschiedenen Arbeitsperioden, nicht chronologisch geordnet, sondern als Inszenierung seiner eigenen künstlerischen Odyssee, abgestimmt auf den Ort, der – anders wie bei früheren Ausstellungen – durch seine gläserne Hülle Innen und Außen in Beziehung setzt.

Kounellis’ Irrgarten, dessen Ein- und Ausgang identisch ist, besteht aus 2.35 Meter hohen, glatten und zusammengeschweißten, in düsteren Tönen schimmernden Stahlplatten, die die Wegführung markieren. Aufgeschüttete Kohlestücke bilden eine Art durchgängiger Mauerkrönung. Stahl und Kohle als dominierende Materialien – sie verkörpern das Industriezeitalter, seine mächtige, gewaltsame Produktionsmaschinerie. Sie tauchen auch in einzelnen Werken der Ausstellung immer wieder auf, außerdem…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Michael Nungesser

Weitere Artikel dieses Autors