Titel: Denken 3000 · S. 182
Titel: Denken 3000 , 2008

Panel zu DENKEN 3000

Moderatoren: Birgit Richard, Sven Drühl

Teilnehmer: Marie-Luise Angerer, Klaus Sachs-Hombach, Hans Dieter Huber, Klaus Neumann-Braun, Michael Wetzel

Birgit Richard: (geb. 1962 in Mülheim) ist Professorin für Neue Medien an der Goethe-Universität Frankfurt. Forschungsschwerpunkte: Medien, Jugendkulturen, Medienkunst, Videoclips
Sven Drühl: (geb. 1968 in Nassau/Lahn) ist Künstler und Kunstwissenschaftler.
Marie Luise Angerer (geb. 1958 in Bregenz) ist Professorin für Medien- und kulturwissenschaften (Gender) an der Kunsthochschule für Medien Köln. Forschungsschwerpunkte: Körper- und Sexualitätsdiskurse, Wissensproduktionen, Medientheorien.
Klaus Sachs-Hombach (geb. 1957 in Hattingen/Ruhr)) ist Professor für Philosophie an der Technischen Universität Chemnitz. Forschungsschwerpunkte: Philosophische Bildtheorien,Kommunikationstheorie, Medientheorie, Philosophische Psychologie.
Hans Dieter Huber (geb. 1953 in München) ist Professor für Kunstgeschichte der Gegenwart, Ästhetik und Kunsttheorie an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Forschungsschwerpunkte: zeitgenössische Kunst, Kunsttheorie, Netzkunst, Medientheorie und Mediengeschichte.
Michael Wetzel (geb. 1952 in Berlin) hat Philosophie, Literaturwissenschaft, Linguistik und Erziehungswissenschaft an den Universitäten Bochum und Düsseldorf studiert. Seit 2002 ist er Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Filmwissenschaft an der Universität Bonn. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Literatur und Literaturverfilmung, der Geschichte des Autor- und Künstlerbegriffs und in der Untersuchung von Ton, Bild und Text als Gegenstände einer vergleichenden Medienwissenschaft.
Klaus Neumann-Braun (geb. 1952 in Mannheim) ist Professor und Ordinarius für Medienwissenschaften an der Universität Basel, Philosophisch-Historische Fakultät. Forschungsschwerpunkte: Medien- und Kommunikationssoziologie, Publikums- und Rezeptionsforschung, Populärkulturanalyse, Methodenentwicklung (Bildanalyse)

RICHARD: Willkommen zur Gesprächsrunde zum Band DENKEN 3000. Die ersten konzeptuellen Überlegungen dazu liegen schon einige Jahre zurück. Es war so kurz nach der Jahrtausendwende. Es geht hier natürlich nicht darum, einen Band vorzulegen, der alle Probleme des nächsten…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang