Titel: Outside USA · S. 308
Titel: Outside USA , 1991

Life Is Fresh / Crack Is Wack

Interview mit dem 1990 an Aids verstorbenen Künstler Keith Haring

Von Shaun Caley

Keith Haring starb am 16. Februar 1990 an Aids. Sein Tod ist ein tragischer Markstein in der gegenwärtigen Kunstszene. Sein Werk markiert ein Jahrzehnt: von seinem rasanten und glänzenden Aufstieg als Graffitikünstler seit 1980 bis zur Aufnahme seiner Malerei in zahlreiche Museumssammlungen und weiter bis zu seinen politisch orientierten öffentlichen Projekten der späten 80er.

Als ich ihn im Juni vorletzten Jahres in der Toskana interviewte, hatte er gerade das „Project Italia 89“ in Pisa abgeschlossen – ein Projekt, das von Piergiorgio und Roberto Castellani organisiert wurde und das als ungeheures Wandgemälde an einer Außenseite der Kirche St. Antonio zurückbleibt. Während des Interviews wurde offenkundig, daß Haring wohl zu den scharfsinnigsten und reflektiertesten Künstlern seiner Generation gehörte. Seine politische Klarheit und sein aktiver Einsatz für Probleme außerhalb der Kunstwelt haben eine kritische Alternative zur theorieorientierten „Pictures“-Generation geschaffen: Harings Wirksamkeit hat Grenzen überschritten, die kunstbezogene politische Aktivitäten niemals überschreiten könnten.

Die Fähigkeit, Grenzen zu überschreiten, war gewiß eins der herausragenden Merkmale seiner Arbeit und seiner Persönlichkeit. Als Künstler der „Straße“ oder: als Künstler als Berühmtheit oder gar: als Künstler als Unternehmer und Massenhersteller oder auch: als wahrer Warholianischer Erbe der Popkultur und auch des Populismus – seine ikonischen Bilder erschienen auf „Free South Africa“-Plakaten und im Rahmen einer Safer-Sex-Kampagne auf Kondompackungen ebenso wie auf T-Shirts, Buttons und Postern. Noch wichtiger vielleicht sind die Einfachheit und Direktheit von Harings Aussage. Als Künstler der „Straße“ und aufgrund seines „Straßen“-Status…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang