Ausstellungen: Bonn , 1995

Christiane Fricke

Marcel Odenbach

»Tabakkollegium oder es brennt mir unter den Nägeln«

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland,

Videoraum, Bonn, 2.12.1994 – 19.2.1995

Die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland besitzt einen charakterlosen Raum, den sie Videoraum nennt. Er ist reich ausgestattet mit Anschlußbuchsen und hat auch sonst nichts als ein Höchstmaß an Zweckmäßigkeit aufzuweisen. Man findet ihn im Tiefgeschoß. Dort teilt er sich mit den Toiletten ein vernissagetaugliches Foyer.

Der Videoraum kann sich die Randlage nur leisten, weil seine Exponate „scheinen und schallen“. Flackernder Lichtschein sowie Musik und Geräusche ziehen auch das toilettenläufige Publikum an.

Das „Tabakkollegium“ des Marcel Odenbach findet in einem dunklen Raum statt. Der schluckt nicht nur den Besucher in Gänze, sondern entledigt ihn auch aller nebensächlichen Sinneseindrücke. Er vermittelt eine Erfahrung von totalitärem Charakter. Wer sich nicht darauf einlassen mag, bleibt an der Tür stehen und glaubt, auch mit einem kurzen Blick bereits zu wissen, was läuft.

In der Dunkelheit ist der Besucher mit seinen Augen, Ohren, Empfindungen, Erinnerungen und Gedanken gefordert. Aus verschiedenen Richtungen werden Eindrücke simultan und sukzessiv an ihn herangetragen, die sich allmählich als ein in vier Dimensionen, in Fläche, Raum und Zeit strukturiertes und aufeinander abgestimmtes Bild-Tongefüge von nur wenigen Minuten Dauer zu erkennen geben.

Den Raum bzw. das, was wir von ihm wahrnehmen, bilden die Längswände mit je zwei querformatig projizierten, großen Videobildern sowie der aus vier, in den Ecken plazierten Lautsprecherboxen eingespeiste soundtrack, einer davon mit dem Geräusch knisternden Feuers. Der Künstler erweist sich als virtuoser Choreograph. Die klangliche bzw. musikalische Aktivierung der Raumecken unterliegt einem fein abgestimmten,…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Christiane Fricke

Weitere Artikel dieses Autors