Ausstellungen: Karlsruhe · von Petra Unnützer · S. 388
Ausstellungen: Karlsruhe , 1994

Petra Unnützer

Multimediale 3

IWKA-Hallenbau, Karlsruhe, 5. – 13.11.1993

Besucheransturm bei der „Multimediale“ in Karlsruhe. Zum dritten Mal präsentierte sich das ortsansässige „Zentrum für Kunst und Medientechnologie“ (ZKM), und an nur acht Tagen kamen 15 000 Besucher. Eines der größten historischen Fabrikgebäude, die Hallen der IndustrieWerke Karlsruhe Augsburg (IWKA), bildete, provisorisch für das Festival hergerichtet, den Rahmen. Das Konzept, hochtechnisierte Medienkunst in einem renovierungsbedürftigen Denkmal der Industriekultur zu präsentieren, ging in zweifacher Hinsicht auf: Die Werkstattatmosphäre und der experimentelle Geist der Arbeiten wurden zum Ausdruck gebracht. Und kaum eindrucksvoller als durch das Provisorium konnte man demonstrieren, wie dringend notwendig der Umbau der Hallen zur Heimstatt des ZKM ist. „Vier schwierige Jahre haben sich gelohnt. Mit der Multimediale 3 im IWKA-Hallenbau hat das ZKM ein Gesicht bekommen“, freute sich Prof. Heinrich Klotz, Direktor des ZKM, dessen unermüdliches Engagement so entscheidend zum Erfolg des Projektes beigetragen hat.

Die vielen Karlsruher Besucher und das zahlreich angereiste internationale Publikum trafen auf sehr unterschiedliche Ausstellungen: „Neufundland“ im Parterre wirkte wie eine Experimentierstation für interaktive, von „Virtuell Reality“ geprägte Computerarbeiten. Der museale Teil im 1. Stock mit Installationen, der Videobandsammlung und der Audiothek verwies auf einen Grundstock von Medienkunstwerken, der die kunsthistorische Bedeutung des ZKM für die Medienkunst unterstrich.

Betrat man die Hallen, hörte man Eigenproduktionen des Instituts für Musik und Akustik. Auf dem umliegenden Terrain reflektierten Installationen den Zusammenhang Computer – Kunst – Interaktion. Die Begeisterung für das ästhetische und technische Experiment stand dabei im Vordergrund – wie bei der Projektionskuppel von Jeffrey Shaw, dem „Extended Virtual Environment“, das für…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang