Titel: Betriebssystem Kunst · von Thomas Wulffen · S. 166
Titel: Betriebssystem Kunst , 1994

Philippe Thomas: Anordnung von Anleihen

(Ein System auf der Suche nach einem Autor)

Von Thomas Wulffen

Die Aktivitäten von Philippe Thomas erstrecken sich über nunmehr gut zehn Jahre. – Texte, Darstellungen, Gruppenbildung und -auflösung, Aufbau einer Agentur, Vorschläge und Versuche. – Untersuchung und Bilanz eines Unternehmens in kurzer Darstellung. – Gesamtbericht der Aktivitäten.

I. Chronik einer Agentur

1981 Präsentation von „UN MANUSCRIT TROUVÉ“ bei Ghislain Mollet-Viéville in Paris

1982 Veröffentlichung von „FRAGE DER PRÄSENTATION“ (1. Neubearbeitung des „Manuscrit trouvé“) durch das Museum für Kultur in Berlin

1983 Entstehung der Gruppe IFP

1985 Präsentation des Stücks „SUJET A DISCRÉTION“ im Centre Pompidou – Aux ImmatériauxVeröffentlichung einer kritischen Analyse der „FRAGE DER PRÄ- SENTATION“ (in: Publik, Nr. 3), in der Michel Tournereau sich mit der Identität von Philippe Thomas auseinandersetzt

1986 „FICTIONNALISME; UNE PIECE A CONVICTION“, Galerie Claire Burrus

1987 Gründung der Agentur „READYMADES BELONG TO EVERYONE“ in der Cable Gallery in New York

1988 Gründung der französischen Filiale von „LES READYMADES APPARTIENNENT A TOUT LE MONDE“

Veröffentlichung des Artikels „PUBLICITÉ, PUBLICITÉ (in: Artscribe, Artpress, Artefactum; als Autoren zeichnen Estelle Schwartz, Georges Verney-Carron und Lidewij Edelkoort)

1989 „INSIGHTS“. Der Text von Laura Carpenter wird von der Galerie Curt Marcus publiziert

1990 Im Rahmen der Ausstellung „Art & Publicité“ im Centre Georges Pompidou schreibt die Agentur „LES READYMADES APPARTIENNENT A TOUT LE MONDE“ einen Wettbewerb für Werbeagenturen aus, um ihr eigenes Image zu definieren.

„FEUX PALES“, von „LES READYMADES APPARTIENNENT A TOUT LE MONDE“ konzipierte Ausstellung im CAPC in Bordeaux

1992 DOCUMENTA IX“ÜBERGÄNGE“ im Kunstraum München

II. Ergänzungen zur Fragedes Ready-made

Wenn man diese Aktivitäten betrachtet, könnte man meinen, daß das…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang