Ausstellungen: Wien , 2014

Matthias Reichelt

Post Colonial Flagship Store

Freiraum des quartier21, Museumsquartier Wien, 2.10. – 23.11.2014

Die Metropolen werden bestimmt durch die Flagship-Stores der großen Technik- und Bekleidungsfirmen. Luxuriös und mit coolem Design versehen, sind es Kathedralen des Konsums der neoliberalen Ära. Die Warenproduktion findet fernab statt, meist in Asien in der Billigstlohnzone (Bangladesch, China, Indien) und die Profitrate ist dementsprechend exorbitant gestiegen. Das betrifft bei Textilien eben nicht nur die Billigketten wie kik und H&M, sondern Edelmarken mit noch höheren Gewinnen. Luxuspreise stehen Hungerlöhnen gegenüber, womit sich das Herrschaftsverhältnis bestätigt und die daraus resultierende Ausbeutung des alten Kolonialismus in modifizierter Form im Postkolonialismus weiter existiert.

Die Berliner Künstler Sven Kalden und Georg Klein haben nun in Wien als Curatorial Executive Officers (CEOs), unterstützt von den Künstlerkollegen Bernhard Draz und Joachim Seinfeld, temporär den „Post Colonial Flag Ship Store“ im Freiraum des quartier21 eingerichtet und internationale Künstler und Künstlerinnen mit ihren Werken dazu gebeten.

Der gesamte Ausstellungsraum wurde mit der Corporate Identity des PCFS tapeziert. Es besteht aus einem weißen Netzwerk an Schraffuren und Ornamenten auf goldenem Untergrund, das eine stilisierte Weltkugel umgarnt. Das auf vielen Banknoten zu findende Netzmuster symbolisiert hier das Primat der Finanzwelt. Ein transnationales imperiales System, das den Globus wie die Beute in seinen Fängen hält. Aufgeführt sind einige Hauptstädte mit dem jeweiligen nationalen Betrag der Verschuldung. Die Zahlen repräsentieren das Versagen eines Systems, das die Wertschöpfung privatisiert und die Schulden sozialisiert.

In der Ausstellung werden unterschiedliche Aspekte von Ökonomie, Politik und Herrschaft thematisiert. Historische Dimensionen des Kolonialismus sind hier ebenso präsent wie…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Matthias Reichelt

Weitere Artikel dieses Autors