Nachrichtenforum: Preise & Stipendien , 1994

Der vierte Piepenbrock Preis für Skulptur ging an Hauptpreisträger Franz Erhard Walther, der den Nachwuchspreisträger benannte: Michael Dörner. Die Laudatio hielt Mitjuror Wolf-Dieter Dube. Der mit 50000 DM bzw. 10000 DM dotierte Preis wird seit 1988 von Hartwig und Maria-Theresia Piepenbrock ausgelobt und ist der höchstdotierte Skulpturpreis Eruropas. Bisher ausgezeichnet: Max Bill, Ernst Hermanns, Alf Lechner.

Erasmus-Preis, höchste staatliche Kulturauszeichnung der Niederlande (rund 270000 DM), an den 53jährigen Maler Sigmar Polke, eine der »Schlüsselfiguren in der Welt der modernen Kunst«.

Erstmals erhielt eine Nicht-Schweizerin den Prix Caran d’Ache (160000 Sfr): die in Paris lebende Bildhauerin Niki de Saint-Phalle.

Für den vierten Ars Fennica wählte Rudi Fuchs den lettischen Installationskünstler Olegs Tillbergs, der im Herbst in der Kieler Stadtgalerie ausstellen wird. Der Preis ist mit ca. 70000 DM dotiert, Vorjahrespreisträger: Per Kirkeby.

Sprengel-Preis für Bildende Kunst der Niedersächsischen Sparkassenstiftung (20000 DM und Ausstellung im Sprengel-Museum) an Ludger Gerdes (Jg. 54). Jury-Vorsitz: Ulrich Krempel.

Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein (40000 DM) an den Berliner Bildhauer Raffael Rheinsberg (Jg. 43) für seine »zeitnahen und innovativen« Arbeiten.

Die 1992 gegründete Schweizer Coutts Contemporary Art Foundation vergab ihren mit mehr als 100000 US $ dotierten Preis an Luciano Fabro, Katharina Fritsch und Craigie Horsfield. Vorschlagsberechtigt sind die Mitglieder des beratenden Komitees: Kasper König, Städelschule Frankfurt, Gary Garrels, San Francisco Museum of Modern Art, Nicholas Serota, Tate Gallery London sowie Hans Ulrich Bodenmann, Präsident der Joseph Beuys-Stiftung Basel. Träger des zweijährlich vergebenen Preises 1992: Edward Dwurnik, Helga Fanderl und Dan Graham.

Arnold-Bode-Preis (15000 DM) an den 42jährigen Plastiker Olaf Metzel. Peter M. Bode, neben…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang