Messen & Märkte , 2006

Thomas W. Kuhn

-scope / PULSE New York 2006

10.3. – 13.3.2006

Nachdem in den vergangen Jahren nicht nur die Zahl der Standorte für Kunstmessen deutlich gestiegen ist, gruppieren sich um diese Messen herum zusätzliche Veranstaltungen, die nicht mehr den Charakter von Gegenveranstaltungen haben, sondern eher Alternativen zum Hauptprogramm bieten, mit dem man sich die Besucher teilt. Die erscheinen weniger gehetzt, als erfreut darüber, ein breites Angebot an Künstlern und Werken, aber auch an unterschiedlichen Preislagen vorzufinden.

Parallel zur Armory Show fanden gleich vier weitere Kunstmessen statt. -scope New York, die traditionsreichste dieser Messen, fand nur wenige Blocks entfernt auf der 11th Avenue statt, im fünften Jahr und erstmals nicht im Hotel. Ihren Einstand gaben die PULSE NEW YORK im legendären 69th Regiment Armory Building und die LA ART im Altman Building auf der 18th Street West. Als Spezialmesse fand zum vierten mal die DiVA Digital & Video Art Fair in einem Hotel in Downtown Manhattan statt, die 2005 auch erstmals Köln besuchte.

Die kleinste dieser Messen, die LA ART versammelte 16 Galerien aus Los Angeles, unter anderem mit Arbeiten von Katharina Grosse bei der Christopher Grimes Gallery, John Wesley in der Daniel Weinberg Gallery, Daniel Pflumm bei Q.E.D. und Kehinde Wiley bei Roberts & Tilton. Knapp 30 Galerien zeigten Arbeiten aus dem Bereich der Neuen Medien und der Videokunst auf der DiVA, mit Videoarbeiten von Eva & Adele bei Claire Oliver/New York City, Fotoarbeiten von Ruud van Empel bei TZR/Bochum, Javier Penafiel bei Play/Barcelona und Luc Courchesne bei Pierre-Francois Quellette/Montreal.

In der „Lücke zwischen etablierten…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Thomas W. Kuhn

Weitere Artikel dieses Autors