Ausstellungen: Basel , 1985

Annelie Pohlen

Siegfried Anzinger

Werke auf Papier 1977-85, zwei Gemälde und eine Gruppe Plastiken Museum für Gegenwartskunst, Basel, 24.5. – 28.7.1985
Städtisches Kunstmuseum Bonn, 21.8. – 29.9.1985
Neue Galerie Linz, 6.2. – 12.3.1986

Dieter Koepplin, Leiter des Kupferstichkabinetts am Baseler Kunstmuseum hat eine besondere Vorliebe für die ‚leiseren‘ Medien, vornehmlich für die Zeichnung. Fällt seine Aufmerksamkeit auf einen Gegenwartskünstler, so darf man annehmen, daß er ihm eine umfangreiche Ausstellung widmet, die sich wie jetzt die Vorstellung Siegfried Anzingers nicht auf die großen Formate, sondern auf das eher zeichnerische Oeuvre konzentriert. Da nun der Medienbegriff – sei es Zeichnung, Aquarell, Gouache oder Malerei – seine Tauglichkeit meist nur noch schwer unter Beweis stellen läßt, konzentriert man sich – auf das unstreitbar Verbindende, und das ist „Werke auf Papier 1977-1985“. Da es nun auch nicht sinnvoll sein kann, die Präsentation eines Künstlers ausschließlich auf einen Ausschnitt seines Werkes festzulegen, sind exemplarisch zwei Bilder und eine Gruppe jüngerer Plastiken (1983, Ton gebrannt und bemalt) integriert. Die dem Museum für Gegenwartskunst benachbarte Galerie Buchmann zeigt gleichzeitig eine zusammengehörige Gruppe neuer Bilder und – dies sei am Rande angemerkt – eine Vielzahl von Galeristen nutzte die für Anzinger erzeugte Aufmerksamkeit, um ihm auf der ART zu starker Präsenz zu verhelfen.

Dieser zuletzt genannte Umstand ließ dann umso mehr erkennen, in welchem Maße Vorsicht im Umgang mit dem Werk jedes auch noch so bemerkenswerten Künstlers geboten ist, erst recht dann, wenn es um einen bei aller Bekanntheit doch noch jüngeren wie den 1953 in Österreich geborenen, seit 1982 in Köln…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang