Ausstellungen: Salzburg · von Ursula Maria Probst · S. 358
Ausstellungen: Salzburg , 2011

Ursula Maria Probst

Sweet Anticipation

»Actionpainting und die Folgen«

Salzburger Kunstverein, 9.12.2010 – 30.1.2011

Der Titel der Ausstellung „Sweet Anticipation“ – „Süsse Erwartung“ klingt wie der Soundtrack eines Popsongs und lässt eine bittersüße Gewissheit der Uneinlösbarkeit mitschwingen. Bereits durch die Wahl des Ausstellungstitels „Sweet Anticipation“ löst die Kuratorin Övül Durmusoglu eine Reihe von Erwartungen aus, konfrontiert uns mit der Sehnsucht, etwas Besonderes erleben zu wollen. Övül Durmusoglu studierte bildende Kunst in Istanbul und Critical Studies in Malmöo. Ihre kuratorische Praxis gestaltet sich in einer künstlerischen Herangehensweise als eine Suche nach originellen Konzepten. In anderen Genres, in der Literatur und im Film wird sie dafür fündig und verknüpft diese mit kuratorischen Methoden. Im Salzburger Kunstverein resultiert daraus ein Ausstellungsdisplay, das als szenischer Parcours funktioniert, das Narrative als offene Erzählstruktur einfließen lässt und dadurch Raum für individuelle Geschichten eröffnet.

Der Hauptraum des Salzburger Kunstvereins wird von Övül Durmusoglu szenisch gestaltet, indem wie in einem Filmset einzelne künstlerische Positionen in einen Dialog gesetzt sind. Eine narrative Klammer zwischen der Themenstellung „Sweet Anticipation“ und ihrer künstlerischen Auswahl spannt Övül Durmusoglu durch den Vorschlag, dass wir uns den durch das Display mitproduzierten Erzählungen wie einem Krimi, einer Fantasy Story oder einer Liebesgeschichte nähern sollen. In der Verschränkung von Kay Walkowiaks Installation „Mise en scène“ (2009) mit Petra Pollis Betonplastik „NOLPDJLSIHO“ (2010) an der Wand ist dieses dramaturgische Vorhaben geglückt. Petra Polli thematisiert in ihrer Betonplastik „NOLPDJLSIHO“ (2010) die Codierung von Geheimschriften indem sie tagespolitische Nachrichten mittels caesarischer Verschlüsselungsmethode codiert und den Betrachter auffordert, die Botschaft zu entschlüsseln. Mit zum…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Ursula Maria Probst

Weitere Artikel dieses/r Autors*in