vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Nachrichtenforum: Symposien & Kongresse · S. 448 - 447
Nachrichtenforum: Symposien & Kongresse , 1991

Vom 14.-16.6. findet in München in der Galerie der Künstler und im Gasteig die kunsttheoretische Veranstaltung Nach der Destruktion des Scheins. Das Dreieck van Gogh, Malewitsch, Duchamp statt.Die symbolisch mit den Namen van Gogh, Malewitsch und Duchamp verzeichnete Konstellation, die an der Jahrhundertwende mit der Durchsetzung neuer Bilderzeugungstechniken sich ausbildete, scheint gegenwärtig noch immer, vielfach ineinander verwoben, die künstlerischen Strategien zu bestimmen: die Implosion, die Negation und die Ironisierung des Imaginären bzw. die Ästhetisierung des Realen. Mit Blick auf die aktuelle Situation der Kunst und der ästhetischen Theorie soll die vorgeschlagene Grundkonstellation geklärt und diskutiert werden.Als Referenten wurden eingeladen: Peter Bürger, Thierry de Duve, Dietmar Kamper, Hans Belting, Marc Le Bot, Sigrid Schade, Stephan Schmidt-Wulffen, Gert Mattenklott, Dieter Hoffmann-Axthelm, Peter Sloterdijk, Peter Weibel, Hans M. Bachmayer, Karl Heinz Lüdeking.

An der Gesamthochschule Kassel (Mönchebergstraße 19, Tel. 0561/804-2216, Fax 804-2330) wird vom 4. bis 7. Juli 1991 ein internationales Symposium zur Wiener Moderne veranstaltet. Es behandelt die Themen Mitteleuropa, Gesellschaft, Wirtschaftstheorie, Architektur, Kunst, Musik, Wissenschaftstheorie, Literatur und Psychoanalyse und wird mit einer Podiumsdiskussion zwischen Politik und Kunst zum Thema „Mitteleuropa heute“ abgeschlossen. Das Symposium wendet sich an Forscher in den genannten Disziplinen, an Politiker und an die interessierte Öffentlichkeit. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 DM.Kontakt und weitere Informationen: Richard Vahrenkamp, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Gesamthochschule – Universität Kassel, Nora-Platiel-Straße 4, 3500 Kassel, Tel. 0561/8043058, Fax 0561/8043027.

Die Hochschule für Angewandte Kunst Helsinki (UIAH) organisiert vom 20.-22. August 1991 eine internationale Konferenz zum Thema Product Semantics and Visual Semiotics in Design. In diesem Jahr wird die Diskussion…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei