Ausstellungen: Hamburg · von Florian Rötzer · S. 346
Ausstellungen: Hamburg , 1993

Florian Rötzer

Verpaßte Chancen

Bemerkungen zur Videoskulptur-Ausstellung der Mediale

Deichtorhallen, Hamburg, 5.2. – 28.3.1993

Natürlich ließe sich vieles über die Verspannung von Kunst und Kommerz sagen, die Hamburgs Mediale ebenso kennzeichnet wie die letztjährige documenta. Nur hat sie diese transparenter gemacht, wofür der ansonsten unsägliche Katalog ein deutlich sichtbares Beispiel ist. Wir werden uns bei den sinkenden öffentlichen Kulturhaushalten sowieso daran gewöhnen müssen, daß Kultur ohne Werbung und Sponsoring nicht mehr läuft. Das kann man diskutieren, aber das müßte man schon anders machen als mit der Illusion schöner Seelen, wie sie von (Kunst-)Kritikern so gerne hervorgezaubert wird, um auf einfache Art ihre kritische Kompetenz in Tageszeitungen oder Fernsehsendern zu demonstrieren, die auf derselben Basis funktionieren. Wenn die Organisatoren beispielsweise aber betonen, daß dies das erste „Festival für Medienkunst und Medienzukunft“ gewesen sei, dann ist diese Behauptung, die mit der Dummheit des Publikums rechnet, natürlich nur auf dem Hintergrund von Werbestrategien verständlich. Offenbar war es aber mit dieser Strategie des umtriebigen Managers Thomas Wegner möglich, nicht nur das notwendige Geld zu organisieren, sondern auch eine ganze Stadt in den Sog des Ereignisses zu ziehen. Macht man eine Kulturveranstaltung in solchen Dimensionen, dann ist es eben egal, um welche Kunst es sich handelt oder ob sich dabei gleichzeitig die Sponsoren noch mit ihrer Produktpalette präsentieren dürfen; heraus kommt auf jeden Fall ein buntes Event, ein mehr oder weniger guter Jahrmarkt. Disneyworld-ähnlich war ja auch schon die documenta, die nicht nur wegen ihrer Größe ein Vorbild darstellte, und die Künstler haben sich mit ihren Erlebniswelten, genannt Rauminstallationen,…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang